[in and out] Februar 2015.



Hey Ladies! 

Endlich komm ich dazu euch meine Ausbeute vom Februar zu zeigen. Vorweg muss ich sagen: ich habe weniger ausgegeben als im Januar! (Trotzdem viel zu viel!)


Wer Swatches von einem bestimmten Lack haben möchte, der sagt es am besten. Ich versuche ihn zeitnah zu zeigen, aber irgendwie ist Zeitmanagement gerade nicht meine Stärke.



Zugänge:


Das Heiligste. Ever. Um Takko Lacquer ist ja auch so ein Hype entstanden, dass die Kaufbedingungen echt limitiert wurden. Und wenn ich mir ansehe wie schnell die neusten Töne ausverkauft sind, dann versteh ich warum. Ich habe aber diese beiden Schätzchen zum Glück erstanden und gebe die zu 100% nicht mehr her.


dazed & confused, créateur


Bei Hypnotic Polish habe ich auch mal wieder eingekauft. Dieses Mal war es eine Gruppenbestellung - hauptsächlich für den Creative Stamper, aber bei mir sind auch noch drei Lacke ins Körbchen gehüpft.


At Vase Value, Thistle Do Nicely, Large Hologram


Via Facebook habe ich mir zwei OPIs gekauft. Und am Valentinstag gab es den Orly. (Den hatte ich ja schon ewig angeschmachtet und jetzt schon zweimal getragen. Er ist so schön!)


Mirrorball, Mod About You, Kiss Me I'm Brazilian


Bei Polish Alcoholic habe ich auch mal wieder bestellt. Sabrina hatte Geburtstag und damit gab es Prozente. Bei mir wurden es am Ende doch nur zwei Lacke, auch wenn ich gelinde gesagt den halben Shop hätte leer kaufen können.


Nisha, Storm

Die beiden LE Lacke von Catrice habe ich euch bereits gezeigt, sie waren ein Geschenk von meinem Vater, und den "(S)wimbledon" werde ich euch demnächst zeigen. Samt Vergleich zum "mint milk" von kiko. Auf Instagram hatte ich euch schon einen kurzen Einblick darauf gegeben.


(S)wimbledon, Madame de Pinkadour, Lilas Bleus


Von essence gab es auch ein paar Lacke. Auch hier wurden zwei gesponsert und die anderen beiden Lacke hab ich bei Galeria gekauft. Einer davon war auch im Sale gewesen, ich glaub der "lovely, maybe". Den "i nude it" kann ich euch jetzt schon nicht empfehlen - schlierig, trocknet schlecht, miserabel im Auftrag. Ich besitze - ganz ehrlich - bessere Lacke in diesem Farbfamilie.


the black cat, party never ends, lovely maybe, i nude it


Und last but not least: mein neuer Models Own. Ich habe ihn in einer Gruppe auf Facebook gekauft und bin happy, weil ich ihm schon länger hinterher jage und ihn vorher nie bekommen hatte.


Thunder and Lightening


Gesamtkosten (inkl. Versand): 124,67 €


Weniger als Januar definitiv, aber immer noch zu viel. Die Lacke, die bisher im März eingezogen sind, bzw. vom Geld für den März gekauft wurden, sind auch nicht gerade wenig. So wird das nie was mit dem Sparen.


Abgänge:


Nichts. Nada. Niente. (Leider.)

Kommentare

  1. So viel sieht es ja gar nicht aus, aber ich schätze mal, die Takkos treiben den Preis in die Höhe? :D
    Ich muss sagen, ich bin ein bisschen neidisch auf Mirrorball. Der ist ja so schön!

    AntwortenLöschen
  2. So wenig Lacke für so viel Geld? Da bin ich ja unglaublich stolz, nur in der Drogerie einzukaufen. :D

    AntwortenLöschen