essence - effect nail polish - party never ends (party jewels)



Hey Ladies!

"party never ends" ist zur Umstellung ins Herbst/Winter Sortiment 2014 eingezogen und ist einer der beiden Lacke aus der "party jewels" Reihe. Ich habe ihn mir spontan bei Galeria Kaufhof gekauft gehabt, weil er so schön im Licht funkelte. 

"party never ends" enthält Glitter in unterschiedlichen Formen und Größen, u.a. Hexagonale, Kreise, Vierecke, Trapeze, ... und das in Blau, Violett, Gold, Weiß etc. Und dazu kommen noch ein paar Holo-Partikel. Eine sehr bunte Mischung, die gut zum "Party Thema" passt, was essence sich ausgedacht hat. Man muss nicht wirklich nach dem Glitter fischen und eine Schicht reicht vollkommen aus für einen schönen Effekt. Alle Partikel liegen flach an und sind mit einer Schicht Überlack gut versiegelt. 

Ich kann mir schöne Sandwiches mit diesem Lack vorstellen. Ich werde das irgendwann mal in Angriff nehmen. ;) 


Hey ladies!

"party never ends" found it's way into the product range last year when essence had the annual change of products for the autumn/winter product range. I bought it at Galeria Kaufhof because it looked so pretty in the light. 

It contains glitter in various sizes, forms and colours; e.g. circles, squares, trapezes etc. in blue, violett, gold, white and some other colours. Furthermore it contains some holo particles. It's a bit unusual for a drug store polish but I like it because it fits well for the "celebration theme" that essence had in mind when creating the polish. It applies well, no need for fishing, and one coat is enough to create a sparkly manicure. The glitter lays flat on the nails and one coat of top coat will seal them.

I could imagine some nice sandwich manicures with this polish. One day I will try it out. ;) 





 

essie - flowerista Kollektion - petal pushers (US)



Hey!

Die "flowerista" Kollektion hält ja zurzeit Einzug in die deutschen DMs und Müllers (Douglas hängt wieder hinterher.). Ich habe mir zwei US Farben bei Petra's Nailstore gekauft, weil sich "blossom dandy" farblich sehr unterscheidet (Die EU Version ist eine besser deckende Version vom "mint candy apple" (EU).) ... und da man einen Lack nie alleine reisen lässt, kam "petal pushers" gleich mit. (Die EU Version heißt übrigens "pedal pushers" - böser Fehler, essie, ganz böser Fehler.) 


essie beschreibt "petal pushers" als "refreshing cool rain slate with subtle red and blue undertones" ("erfrischend kühles Schiefer mit subtilen roten und blauen Untertönen"). Man könnte es auch einfach Grau nennen. ;) Weil schlussendlich ist es ein dunkles Grau, welches manchmal einen etwas bläulichen Unterton aufzeigt und manchmal einen eher lilafarbenen Unterton. Die US Version braucht nur eine Schicht (!), die sich gut auftragen lässt, wenn man mit dem dünnen Pinsel arbeiten kann. Die Konsistenz ist ein wenig dickflüssig, aber nicht zäh. Zur Trockenzeit kann ich nicht viel sagen, weil ich dem Lack gleich "already dry!" von Astor als Überlack verpasst habe (guter Schnelltrockner aus der Drogerie). 

Ich werde euch in den nächsten Tagen noch einen großen Vergleich zwischen verschiedenen Lacken zeigen, u.a. einen Vergleich zwischen der EU und der US Version.



Hey!

The "flowerista" collection finally found it's way into German stores (and everyone becomes crazy, Jesus). I bought "petal pushers" and "blossom dandy" at Petra's Nailstore (Austrian online shop) because "blossom dandy" (EU) looks really different than the US version (it's pretty much a 99% dupe of "mint candy apply" (EU)). And since you can't just buy *one* polish, I decided to give "petal pushers" a go. (The EU version is named "pedal pushers" - big mistake, essie.)


It's described as "refreshing cool rain slate with subtle red and blue undertones" but you could simply call it a slate grey. ;) It's a dark grey which has a subtle blue undertone (and in some light it's more a lilac undertone but still very subtle). It just needs one coat to be opaque! The application is okay if you can work with the thin brush. The formula is on the thicker side but not pasty. I can't say much about the drying time because I used a fast-drying top coat ("already dry!" by Astor).

I will show you in the next days a big comparison about various polishes, including the EU version of this polish. Stay tuned! 






[Kerzen] The Sparkle - Clean Soft Linen (Duftwachstafel Mosaik)



Hey,

ich hatte ja schon beim Duft "Kaffee" erwähnt, dass ich noch einige andere Düfte bei "The Sparkle" bestellt hatte, u.a. auch "Clean Soft Linen", welchen ich euch heute präsentieren möchte.




Was neben "food scents" bei mir immer geht sind Düfte, die sehr rein und sauber sind. Bei Yankee Candle sind daher "Fluffy Towels", "Clean Cotton", ... meine Lieblinge. "Clean Soft Linen" ist ein Dupe zum "Clean Cotton" von Yankee Candle bzw. ist eben dufttechnisch an diesen angelehnt.

Für die Mosaik Tafel habe ich mich entschieden, weil "mehr ist immer gut". (Außerdem nimmt sich das am Ende preislich auch nicht mehr viel.) Geliefert wird es in einer Klarsichttüte, hinten ist der obligatorische Sticker mit Name und Gussdatum, da es aufgrund der Größe nicht in eine Dekoschachtel passt. Stört mich gar nicht, weil er sowieso gerade viel genutzt wird.

Wegen der Größe habe ich die Tafel mal auf meine Handfläche gelegt, um euch einen Eindruck zu vermitteln wie groß sie eigentlich ist (und dabei habe ich schon große Hände für eine Frau).




Wonach riecht es? Nach frisch gewaschener Wäsche, wenn man Weichspüler benutzt hat und die Wäsche draußen in der Sonne getrocknet ist. Kurzum: sehr gemütlich und sauber. Der Duft ist am Anfang ein wenig stark, aber bei weitem nicht so stark wie manche Tarts von Yankee Candle (mein großes Problem mit denen zurzeit, weil mir einfach schlecht davon wird), so dass es weder Übelkeit noch Kopfschmerzen verursacht. Man kann das Teelicht durchweg für vier Stunden brennen lassen, ohne dass ein Migräneanfall verursacht wird.


*** *** ***


Empfehlung meinerseits? Ja! Wer den Duft von frischer Wäsche liebt, der sollte "Clean Soft Linen" ruhig probieren. Man kann ja auch klein anfangen mit den drei Melts statt einer Tafel oder den Clamshells. ;)

Bei mir haben die beiden Stückchen oben links (die Ecke und das kleinere Stück daneben) gut und gerne für 8 Stunden gehalten. Danach habe ich den Duft nicht mehr wahrgenommen, so dass ich das alte Wachs entfernt habe und mit dem nächsten Stückchen weitergemacht habe.

[Blue Friday] Rival de Loop Young - Blogger's Collection - Bright Sky (Matt Effect)


Hey!

Eigentlich (!!!) hatte ich mir nichts aus der Blogger Kollektion von Rival de Loop Young holen wollen, weil die PR Bilder echt nichtssagend waren und mir eher ein müdes Gähnen entlockt hatten. Trotzdem habe ich mal bei Rossmann vor einigen Tagen vorbei geschaut und mir kurzentschlossen zwei Lacke mitgenommen. Der Erste nennt sich "Bright Sky", trocknet matt, und stammt von Kathrin (Der einzige Blog, der mir wenigstens vom Namen her bekannt war ... wobei der Rest schlichtweg nichtssagend für mich ist, weil sie keinen Schwerpunkt auf Nagellack haben. Warum man sich dann bei so einer Aktion bewirbt, und ausgewählt wird, ist mir auch ein Rätsel.).

Jedenfalls ist er ein guter Kandidat, um mal wieder am "Blue Friday" teilzunehmen.


"Bright Sky" ist - wie der Name schon vermuten lässt - ein strahlendes Hellblau. Der Aufkleber am Deckel weißt darauf hin, dass er matt trocknet. Eigentlich eine gute Sache, nicht? Wenn das kleine Wörtchen "aber" jetzt nicht folgen würde ...

Leider lässt er sich furchtbar auftragen, weil die Konsistenz sehr dickflüssig ist und er so schnell antrocknet, dass man beim wiederholten Streichen alles kaputt zieht. Hier hätte ich mir eine bessere Konsistenz gewünscht. So schnell er auch antrocknet, so langsam trocknet er komplett durch, so dass die zweite Schicht mit Blasenwurf bedankt wird. Der matte Effekt ist zwar sichtbar, könnte aber besser sein (Erinnert ihr euch an "Greyhound to Nowhere" von Catrice? Der matte Effekt war dort staubtrocken und es war toll. Selbst der matte Effekt der Lacke aus der Rock-o-co Kollektion, "Madame de Pinkadour" und "Lilas Bleus" hatten einen schöneren Matteffekt.). Ich hätte ihn mir entweder wirklich matt gewünscht oder eben seidenmatt mit zartem Schimmer. So ist es leider ein Mittelding geworden, was mich nicht glücklich gemacht hat. 

Da matte Lacke ja keine lange Überlebenszeit haben, ohne Überlack, habe ich ihm noch Überlack verpasst. Bügelt die Bläschen bisschen aus und intensiviert irgendwie auch die Strahlkraft vom Lack. Weil kräftig ist er definitiv - dies fällt besonders auf, wenn man draußen bei Tageslicht unterwegs ist, da es einfach einen *in your face* Effekt gibt. Unter Kunstlicht wirkt es nicht so toll.

Ich hatte damals ja auch meine Bewerbung für die Kollektion eingereicht. Meine beiden Töne waren an der Ostsee orientiert. Zum Einen ein schönes Nude (für den Sand), eventuell mit Schimmer, und zum Anderen ein dunkles Blau-Grün (für das Ostseewasser), eventuell mit rötlichem Schimmer (für die Algen ;) ). Leider schienen die nicht interessant genug gewesen zu sein. 


Hey,

actually I haven't intended to buy a polish from Rival de Loop Young's collection made by bloggers but I ended with two polishes from the collection because they looked nice at the display.

The first one is called "Bright Sky", is a mat polish, and created by Kathrin

It's a bright blue, just like the name hints it, which dries mat. The application was a mess because of the formula (thick) and it dries fast (so you ruin the first coat if you don't pay attention). Unfortunately it just dries fast at the begin but takes some time until it is really dry. So applying a second coat ends with bubbles. Nothing anyone would love to have, right? The mat effect is visible but I wished it would be stronger (either really strong like it was with Catrice's "Greyhound to Nowhere" or silk mat like it was the case with Catrice's "Madame de Pinkadour" and "Lilas Bleus"). 

I have applied a top coat on it as well, since a pure mat polish doesn't have a long lasting time, which really helps with making it super bright and vivid (plus it reduces the bubbles). The brightness is by far more noticeable in daylight (Even my father noticed it and he isn't one to notice my nails unless they are neon or include a complicated design.) than it is with artificial light.

I sent my colour ideas for the collection as well: the first was a nude polish (My inspiration was the beach sand at the Baltic Sea.), maybe with a bit shimmer as well, and the second one was a dark blue-green (the inspiration was the Baltic Sea itself) with some red shimmer as well (if possible) for the algae. ;)






[Review] p2 - Peel Off Base

 
PR-Sample


Hey,
 
und heute folgt das zweite Produkt, was die meisten von euch wohl interessieren dürfte: die "peel off" Base. 
 
Mittlerweile gibt es ja einige Firmen, die eine "peel off" auf den Markt gebracht haben: Etude House, Orly, OPI, essence (hatte mal eine), Dance Legend, ... - und jetzt eben auch p2. 
 
Ich hatte auch wirklich große Hoffnungen für die p2 Base, weil es kostengünstig wäre (insbesondere wenn man sich die von OPI & Co. preislich ansieht) und einfach zu bekommen wäre (DM gibt es ja fast überall.). Leider sind meine Hoffnungen alle zerplatzt wie eine große Seifenblase und ich zeig euch jetzt warum.




Von der Konsistenz her ist sie ein wenig dicklich (definitiv dicklicher als die von essence), was beim Auftrag ein wenig nervig ist. Man hat hier die Wahl zwischen einer dünnen Schicht (trocknet schnell, schwierig abzumachen) und einer dickeren Schicht (trocknet langsam, leichter einen Anfang zum entfernen zu finden). Er zieht sich so oder so von der Nagelspitze zurück.
 
Persönlich habe ich mich für die dickere Schicht entschieden. Die Trockenzeit ist miserabel. Ich glaub, ich saß eine halbe Stunde bevor der Lack komplett transparent (also getrocknet) war. Anschließend habe ich eine Schicht "mystic black" von Rival de Loop Young aufgetragen bevor der Glitterlack "Sunset Beach" von Beauty Women in einer Schicht aufgetragen wurde. Nachdem alles getrocknet war, kam noch Überlack drauf. Und dann habe ich ganz normal meinen Tag durchgezogen: einkaufen, aufräumen, mehrmals Hände waschen, Essen kochen, Wäsche wegräumen, etc. - ich habe nicht im Laufe des Tages irgendein Stückchen vom Lack verloren, im Gegenteil sogar: er hielt bombenfest. Sogar schlafen tat dem kein Abbruch (und merkwürdigerweise überleben wenige Lacke meine Nächte ... das ist als würde ich an den Wänden kratzen während ich schlafe). Am Sonntag Vormittag hatte ich dann die Nase voll vom Glitter und fing am Mittelfinger (der, zusammen mit dem Ringfinger, die "peel off" Base trugen) an den Lack zu entfernen. Und dann nahm das Drama bis zur Nagelhälfte seinen Lauf: a) es geht nur in Stückchen ab, b) es zieht die oberste Nagelschicht (!!!) ab, was ein absolutes No-Go ist. 




Sieht traurig aus, nicht wahr? 

Das Entfernen war übrigens nicht angenehm sondern zog an der Nagelplatte und als ich gesehen habe, dass mir die Nagelschicht entfernt wird, habe ich nach der Hälfte aufgehört, um meinen Nagel nicht weiter kaputt zu machen. 



*** *** ***
Zusammenfassend muss ich sagen: kauft ihn nicht. Wer seine Nägel liebt, und unbedingt eine "peel off" Base benötigt, der liest sich jetzt Erfahrungsberichte durch über die Lacke von Orly, OPI, ... und investiert mehr Geld. Oder nutzt gar nicht solche Base und nimmt lieber gleich - ganz altmodisch - Nagellackentferner. 

Preislich liegt er bei 1,95 Euro für 10ml. (Für die, die sich das Drama ganz persönlich mit den eigenen Nägeln antun möchten.)




Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Product was sent to me for reviewing purpose.

[Kerzen] The Sparkle - Kaffee (4 Bohnen)


Hey, hey!

Ich hab mir vor ein paar Tagen einige Dinge bei "The Sparkle" bestellt, weil ich schon gefühlte Ewigkeiten um den Laden getigert bin und ich mich bisher nie wirklich entscheiden konnte was ich nun haben möchte. Das kalte und nasse Wetter hat mich jetzt zu einigen "food scents" getrieben, darunter ist auch "Kaffee" (wird unter der Duftrichtung "herb" geführt).

Persönlich trinke ich ja keinen Kaffee (maximal diese Kaffeemilchgetränke aus der Kühltheke), aber ich liebe den Geruch von Kaffee (der Grund warum mein Vater immer zum Geburtstag Kaffee von Tchibo bekommt und ich ihn mindestens ne Woche vorher kaufe). Es gibt ja ein paar Kerzen mit Kaffeeduft (IKEA hat(te) auch mal so eine Kerze.), aber keine hat mich so wirklich überzeugt und an den Duft von ganzen Kaffeebohnen erinnert, so dass diese vier Wachsböhnchen mal spontan mit ins Körbchen durften.




So hübsch eingepackt kamen die Bohnen zu mir nach Hause (in einem stabilen Karton, der gut gefüllt mit Styroporkugeln war). Auch kalt (und in Folie eingepackt) rochen sie schon definitiv nach Kaffee (wenn gleich sich der Duft ein wenig vermischt hatte mit einem anderen Wachs, was ich euch auch irgendwann vorstellen werde). Jede Verpackung enthält einen Hinweis darauf wann sie gefertigt worden sind (einige Düfte müssen ein wenig ziehen wie ich schon gelesen habe) - neben dem obligatorischen Hinweis, dass man es nicht essen soll und nicht mit Wasser aufgießen soll.




Die Bohnen sind nicht klein sondern relativ groß. Eine ganze Bohne ist so groß wie das Stück vom Fingernagel bis zum Knöchelchen (gemessen an meinem Daumen). Das sind gut und gerne knappe 4 cm an Länge, die Höhe ist relativ ähnlich (um die 2 cm). 




Kalt riecht "Kaffee" - wie schon gesagt - nach Kaffee. Auch relativ stark. Für den Anfang habe ich nur ein halbes Böhnchen in meine Duftlampe gelegt, weil ich nicht wusste wie stark der Duft werden wird und ich muss sagen: für meine ~25 m² (Wohnzimmer) genügt eine halbe Bohne durchaus. Das Wachs schmilzt sehr schnell und entwickelt einen starken Kaffeegeruch. Am Anfang erinnert er mich auch durchaus noch an reinen Kaffee, aber mit der Zeit kommt eine weitere Note durch, die ich geruchlich nicht einordnen kann. Am Ende erinnert der Geruch mich unwahrscheinlich an "Caro Landkaffee".


*** *** ***

Es ist leider auch nicht *mein* Kaffeeduft, welchen ich liebe, aber er riecht a) definitiv nach Kaffee (da gab es schon Kaffeekerzen, die dies nicht taten) und b) riecht er nicht so streng und anstrengend, dass man davon Kopfschmerzen bekommt. Es ist ein herber, kräftiger Duft, aber nicht unangenehm. Davon abgesehen hat der Duft bei mir eine "Hunger" Reaktion ausgelöst, was ich bisher noch nie bei einer Kerze gehabt hatte.

Er soll dufttechnisch bis zu 4 Stunden riechen (also die Lebensdauer eines Teelichts) und das stimmt auch. Nach vier Stunden habe ich nichts mehr von der halben Bohne gerochen. Kalt riecht das Melt (nachdem es einmal warm war) übrigens nicht mehr wirklich, was mich ein wenig irritiert hat, wenn ich ehrlich bin.

[Review] p2 - Quick + Clean Nail Polish Remover

PR-Sample


Hey,

mich hat am Anfang der Woche überraschend ein Päckchen von DM/p2 erreicht. Es war sogar relativ schwer (was mich überrascht hat als ich es am Dienstag von der Post geholt habe) und daheim wurde es gleich ausgepackt (Das ist wie ein Geschenk. Die kann ich auch nicht Ewigkeiten uneingepackt lassen.). Der Inhalt: eine hübsche schwarze, stabile Box, ein Notizbuch (nennt sich "Look Book" und hat Nagellackflaschen drauf) und einen Flyer mit Informationen über das neue p2 Sortiment (insbesondere die Pflegereihe). Die Box enthielt eine bunte Mischung an Produkten aus dem neuen Pflegesortiment von p2, was mich ernsthaft ein wenig geflasht hat. 
Vielen lieben Dank an das insider Team von DM!


(c) mein Instagram Account


Da sich die meisten von euch wahrscheinlich für den Nagellackentferner (im Fläschchen) und die Peel Off Base interessieren werden, so werde ich euch diese Produkte zuerst zeigen. Den Anfang macht dabei der "quick + clean nail polish remover". Getestet habe ich ihn an verschiedenen Tagen mit verschiedenen Lacken, um ein besseres Gefühl für ihn zu bekommen.





Der erste Versuch startete mit "Piqué Side" von Sally Hansen. Abzulackieren waren: Unterlack "Calcium Gel" von p2, zwei Schichten "Piqué Side" und dann "High Gloss" Überlack von essence.

Der Entferner ist ein wenig dicklich (also eher wie Gel), lässt sich einfach und gut auftragen und verläuft auf dem Nagel nicht. Hinten auf der Flasche steht "nach kurzer Einwirkzeit mit einem Wattepad entfernen", was bei mir die Frage aufwarf: "Wie kurz ist eigentlich kurz?". Bei "Piqué Side" habe ich mit verschiedenen Zeiten gespielt: von ein paar Sekunden bis zu etwas über einer Minute. p2 meint mit "kurz" definitiv eher einen Bereich zwischen 10 bis 20 Sekunden. 

Nach einmal auftragen am Daumen sah das irgendwie ein wenig eigenartig aus: Fäden vom Wattepad, Löcher im Lack (?) und die oberste Schicht schien abgetragen zu sein.



Also ich habe weitergemacht. Nach einmal auftragen löst sich wirklich nur die oberste Schicht ab, nach zweimal auftragen sieht man schon deutlich mehr vom Lack. Bei "Piqué Side" hätte ich ingesamt also dreimal den Entferner auftragen müssen, um das Gros zu entfernen.



Der zweite Versuch mit dem Entferner fand mit "OPI ... Eurso Euro" von OPI statt. Ein weiterer Creme, die Schwierigkeit hier bestand eher: eigentlich färbt er beim Entfernen. Wie würde es also hier ablaufen? (Auch hier war "Calcium Gel" der Unterlack, es gab zwei Schichten Farblack und eine Schicht "High Gloss" von essence als Überlack.)

Nach einmal entfernen (auf dem Zeigefinger) fehlte auch nur definitiv der Überlack und ein wenig vom Farblack. Auf dem Mittelfinger habe ich den Entferner dann zum zweiten Mal angewendet und da ließ sich dann ein Großteil entfernen.



Im Allgemeinen kann ich sagen: bei "OPI ... Euros Euro" hätte ich auch den Entferner dreimal nutzen müssen, um die Nägel absolut sauber zu bekommen. Was mir persönlich jedoch aufgefallen ist, dass es keine Verfärbungen gab (die kamen erst als ich den Rest mit normalen Entferner abgemacht habe), was ich definitiv als Vorteil ansehe (Wer hasst nämlich nicht verfärbte Nagelhaut?).



Versuch #3 fand mit "Sunset Beach" von Beauty Women statt.

Der Lack enthält viele kleine Partikel, die sich beim Entfernen (mit regulärem Entferner) gerne überall verteilen. Ich musste den "quick + clean" Entferner zwar dreimal benutzen, um wirklich viel zu entfernen, aber es war in dem Moment angenehmer als im Badezimmer zu stehen und normalen Entferner zu nutzen. Den Rest, der noch an den Nägel hing, ließ sich dann am Ende mit regulärem Glitter gut entfernen.

(Wer sich fragt was mit dem Mittelfinger passiert ist: die "peel off" Base ist passiert, aber mehr dazu gibt es am Dienstag.)


Älono von den handsome girls hat ihn mit einem (groben) Glitter- und Sandlack probiert und ist zufrieden. (Als Vergleich, weil ich jetzt nur kleine Partikel hatte.)




*** *** ***

Zusammenfassend muss ich sagen: ich weiß nicht, ob ich ihn mir gekauft hätte, aber wahrscheinlich nicht, weil ich wohl zu skeptisch gewesen wäre. Es ist kein Wunderprodukt, oder vollbringt eher gesagt keine Wunder, aber es ist auch nicht miserabel und muss jetzt verdammt werden. Es kommt auf die eigenen Präferenzen an.

Die Vorteile vom "quick + clean nail polish remover" sind:
  • Verfärbungen der Nagelhaut beim Entfernen von farbintensiven Lacken ist nicht der Fall
  • die Nägel (und die Nagelhaut) sind nicht ausgetrocknet
  • relativ kleine Flasche, lässt sich gut transportieren
  • einfache Anwendung
  • es stinkt nicht 
Die Nachteile vom "quick + clean nail polish remover" sind:
  • der Lack wird nicht schnell entfernt (ich bin mit regulärem Entferner schneller)
  • man hat Unmengen von Wattepadfäden (klar, kann man abwaschen, find ich trotzdem nervig)
  • der Preis (1,95 EUR für 10ml, 100ml kosten damit 19,50 EUR; lohnt sich wahrscheinlich nur, wenn man nicht täglich den Lack wechselt)
  • die etwas ungenauen Anweisungen sowie die fehlenden Inhaltsstoffe (habe ich nirgends gefunden)



Was ich wahrscheinlich als größten Vorteil ansehe, ist schlichtweg, dass man ihn gut transportieren lässt. Aber ich denke hierbei an Flugreisen, wo das Gewicht und die Größe eine wichtigere Rolle spielen als bei einer Urlaubsreise mit dem Auto. Zudem hätte ich bei der Flasche weniger Sorge, dass sie a) zerbricht und b) undicht am Deckel ist. (Ist mir bei regulären Nagellackflaschen leider schon passiert. Gott sei Dank nur in einem Stoffbeutel im Auto.)

Für mich persönlich würde sich der Entferner nie rentieren, weil ich alle ein bis zwei Tage den Nagellack wechsel und somit zum günstigen Entferner von Rossmanns Eigenmarke greife. Das ist aber eine persönliche Entscheidung.



Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Product was sent to me for reviewing purpose.

Sally Hansen - Pastels On Point Kollektion - Piqué Side


(Ihr könnt ja sagen was ihr wollt, aber mich wird dieser Lack auf ewig und immer an Gerard Piqué, den Fußballer, erinnern.) 


Aber hallöchen erst einmal. ;) 

Ihr könnt ja sagen was ihr wollt, aber so langsam scheint der Frühling einzuziehen und ich war in dieser Woche auch schon "mutig" und habe den Wintermantel gewaschen, getrocknet und in den Schrank gehangen. Dafür gab es eine Fleecejacke + Regenjacke-Kombination und dazu Sneakers. Ich kann einfach keine Wintermäntel und Stiefel mehr sehen. Deswegen wurde es auch frühlingshafter auf meinen Nägeln in Form von "Piqué Side".

"Piqué Side" war Teil der "Pastels On Point" Kollektion, die letztes Jahr im Frühjahr auf den Markt kam. Irgendwie habe ich die nie mitbekommen, weil der nächste DM ungefähr 45 Minuten per Auto entfernt ist. Es ist ein hübsches helles Minzgrün mit goldenem Schimmer, welcher auf den Fotos eher in der Flasche als auf den Nägeln zu sehen ist. Bei gutem Tageslicht sieht man jedoch auch den Schimmer auf den Nägeln. Er deckt in zwei Schichten, die sich gut auftragen lassen und auch relativ zügig trocknen. Falls ihr ihn also irgendwo findet und ihn hübsch findet: es spricht nichts gegen ihn.



Hey,

you can say whatever you want but I will always feel remembered of Gerard Piqué, the Spanish footballer, when I look at this polish. 

"Piqué Side" is a very fitting colour for the upcoming spring (at least it starts to arrive here in Germany). It is a light mint green with subtle golden shimmer. Unfortunately you can see the shimmer on the photos just in the bottle and not on my nails, but I can promise you that it is visible on the nails as well (unless it's cloudy, dark and rainy; it needs some light to be noticeable). It applies well, two coats are enough and they dry rather soon. If you find it somewhere and like the colour: nothing speaks against it.





 

[in and out] Februar 2015.



Hey Ladies! 

Endlich komm ich dazu euch meine Ausbeute vom Februar zu zeigen. Vorweg muss ich sagen: ich habe weniger ausgegeben als im Januar! (Trotzdem viel zu viel!)


Wer Swatches von einem bestimmten Lack haben möchte, der sagt es am besten. Ich versuche ihn zeitnah zu zeigen, aber irgendwie ist Zeitmanagement gerade nicht meine Stärke.

The Polished Bookworms: The Maze Runner


Hey! 

Ich bin im letzten Monat einer Facebookgruppe beigetreten, die sich "The Polished Bookworms" nennt. Der Grundgedanke ist: die meisten Mädels hier lesen auch sehr gerne, so dass wir uns für 12 Bücher entschieden haben, die wir lesen wollen. Passend dazu gibt es immer eine Diskussionsrunde und man muss das Buch als Motiv auf den Nägeln umsetzen. Zur Gruppe geht es hier.

Das Buch für den Februar war "The Maze Runner" von James Dashner. Ich fand den Anfang sehr schwierig, weil Dashner sehr viel Slang nutzt und auf viele Fragen bekommt der Protagonist, Thomas, einfach nur die Antwort "Frag nicht!". Wer mehr wissen möchte, der sollte hier weiterlesen.

"The Maze Runner" wurde übrigens auch verfilmt, aber den Film kann ich ehrlich gesagt nicht empfehlen. Es wurde so ziemlich alles verändert, was eine Rolle im Buch spielt. Wenn man den Film einzeln betrachtet, so kann man ihn schauen. 


Schlussendlich habe ich mich für folgendes Motiv entschieden: das Labyrinth selbst und die Abkürzung, die eher im Film vorkommt, aber meine Nägel sind zur kurz für "Wicked" selbst, sowie die "Beetle Blades". 

Benutzt habe ich "Dragon" und "Excalibur Renaissance" von a-england, Palette #18 (Explorer Reihe) von MoYou London und Acrylfarbe in Rot. 


Hey guys!

I have entered a facebook group, named "The Polished Bookworms", last month. The main idea is that many of us love to read and to do the nails, so the idea for "The Polished Bookworms" was created. If you want to be part of it as well, just follow this link

The book for february was "The Maze Runner" by James Dashner. I found it difficult to get into it at first because of the heavy use of slang and the answer "Don't ask!" whenever the main character, Thomas, has a question. If you want to know more about the book, just follow this link.

Some of you might have noticed it, but yes "The Maze Runner" is also a movie. It is okay for a standalone movie but if you know the book, well ... let's say they changed a lot. Really a lot. 


Last but not least: the inspiration for my nails. I decided to take the maze itself, the abbreviation of "Wicked" (the abbr. appears just in the movies) and the beetle blades as my inspiration for a nail design.

I have used "Dragon" and "Excalibur Renaissance" by a-england, #18 from the Explorer collection by MoYou London and acrylic colour in red.