[Der LACKtastische Adventskalender] 1. Advent - Top 3 Weihnachtslacke


Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh’ ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus in’s freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schneees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

- Joseph von Eichendorff - 




Hallo! 

Nachdem ich es euch gestern schon angekündigt habe, geht es heute auch direkt mit dem 1. Advent los. ;) (Ich werde es wohl beibehalten, dass ich immer zum Advent und zu meinen Türchen Weihnachtsgedichte an den Anfang stellen werde.) 


Für meine Top 3 an Weihnachtslacken habe ich mir wahrscheinlich die Farben ausgesucht, die absolut klassisch zu Weihnachten sind: Rot, Gold, Grün. 



Ausgesucht habe ich mir drei Lacke, die ich euch irgendwie noch nie gezeigt habe, aus welchem Grund auch immer, aber könnte daran liegen, dass ich zu viele Lacke habe, die ich aber alle schon getragen habe.




Das weihnachtliche Rot übernimmt "Spellbound" von SpaRitual. Ein roter Jelly mit feinem goldenen Glitzer. ♥ Da Gold ja definitiv zu Weihnachten nicht fehlen darf: "Mingle With Kringle" von China Glaze ist da eine gute Option. Gelbgold mit dunkleren Flecks und Foil Finish (hier muss man nur definitiv wissen, ob solche Farben mit dem eigenen Hautton harmonieren). Last but not least "Christmas Gone Plaid" von OPI - so ein schönes weihnachtliches Tannengrün. Bei Grün spaltet sich ja die Blogger Gemeinschaft, aber das Grün hier ist ein Träumchen vom feinsten.



Ich werde euch im Laufe der Vorweihnachtszeit die drei Lacke einzeln zeigen (weil für ein Design habe ich nie alle Töne zusammen bekommen). Ihr könnt ihr natürlich gerne sagen welche Farbe ihr gerne als ersten Beitrag sehen möchtet. :) 

[Ankündigung] Der LACKtastische Adventskalender (by Lackliebe)


Hey, hey!

Eine kleine Ankündigung meinerseits: ab morgen gibt es bei der lieben Lackliebe den bekannte Adventskalender "Der LACKtastische Adventskalender", bei welchem sich jeden Tag auf einem anderen Blog ein Türchen öffnet. An den Adventssonntagen gibt es gemeinsame Themen, bei welchen auch ihr euch mit einem Design beteiligen könnt. Einfach bei Lackliebe via InLinkz hochladen. Und auf Instagram läuft es unter dem Hashtag #Lackvent. :)

Da morgen schon der 1. Advent ist, geht es damit schon am 30.11. los. Die liebe Myristine hat uns einen tollen Adventskalender gebastelt, der dann direkt zum Blog führen wird, wo das Türchen geöffnet wird.

Wann ich dran bin? Das bleibt ein Geheimnis, schaut einfach regelmäßig bei mir vorbei. ;)


Die Themen für die Adventssonntage, an welchen ihr auch teilnehmen könnt:

30.11.2014 - Top 3 Weihnachtslacke
07.12.2014 - Lieblingsdeko
14.12.2014 - Tannenbaum
21.12.2014 - Adventskranz


Am 24. Dezember öffnet sich das Türchen auf allen Blogs und wir zeigen euch dann unsere eigene Weihnachtsmaniküre. Auch hier dürft ihr gerne daran teilnehmen!








[Kauftipp] Alessandro bei brands4friends




Start: Freitag, 28. November 2014 - 7:00 Uhr.

Ende: Sonntag, 30. November 2014


Wer noch nicht brands4friends Kunde ist, der kann hier registrieren: Klick mich!

Nicole by OPI - Believe It, Do It


Hey!

Mittwochs tragen wir Pink oder wie war das? ;) 


Ich hatte euch schon vor einiger Zeit im Zuge von "Lacke in Farbe ... und bunt!" den "Believe It, Do It" von Nicole by OPI gezeigt gehabt, der definitiv auch die Daseinsberechtigung für einen eigenständigen Post hat.

Farblich ist "Believe It, Do It" ein kräftiges Fuchsia mit bläulichem Unterton sowie feinem Schimmer. Eigentlich ist Pink/Fuchsia so gar nicht meine Farbe, aber ich hab den Lack überraschenderweise öfters im Sommer aufgetragen! Die Konsistenz ist zwar relativ flüssig, aber der gut geschnittene Pinsel lässt den Auftrag zum Kinderspiel werden. Ich mag Pinsel, die vorne ein wenig breiter sind, gerade geschnitten wurden und nicht superkurz sind. Decken tut er in zwei bis drei dünnen Schichten, die sehr schnell trocknen, was für mich definitiv ein Pluspunkt ist. 



Hey!

On Wednesdays we wear pink! ;)


I have shown you this little gem some time ago for "Lacke in Farbe ... und bunt!" but "Believe It, Do It" is pretty enough to be worth it's own post.

Colourwise it is a bright fuchsia with a blue undertone and suble shimmer. Although fuchsia/pink isn't really my colour, I wore it quite often during the summer! The brush is great (straight, normal-sized, bit wider at the end) which makes the application very easy although the formula is quite liquid. It's opaque in two - three thin coats which are drying very fast. 




 

essence - come to town collection - wrapped in pink (lipstick)



Hej! 

Ich habe am Samstag die neue "come to town" Kollektion bei mir im Rossmann entdeckt, noch unangetastet, und habe mich erst einmal davor platziert (hinter mir lauerte noch eine Frau auf den Moment, wenn ich weggehen würde) und sie ausgibig betrachtet. Neben dem "naughty or nice?" Set durfte noch ein Lippenstift mit, nämlich der "wrapped in pink". Ich finde die Kollektion allgemein sehr schön (und bereu es ein wenig, dass ich mich für die "good girl bad girl" LE beworben hatte) und wer noch was für den Adventskalender/Nikolausstiefel für Mama/Tante/Freundin/... braucht, der sollte sie sich ruhig mal ansehen.


"wrapped in pink" ist ein lilastichiges Pink, welches mich relativ stark an "Rebel" von MAC erinnert (einen Vergleich dazu wird es nicht geben, weil ich keinen MAC Lippenstift besitze). Er ist sehr cremig und deckend, so dass man nicht schichten muss. Die Haltbarkeit ist in Ordnung ... er hält bei mir keinen halben Tag, aber paar Stunden macht er relativ problemlos mit bevor er anfängt zu verblassen. Nur essen und trinken sollte man nicht. ;)

"wrapped in pink" is a lilac-coloured pink which reminds me rather a lot of "Rebel" by MAC (I can't show you a dupe test for that one because I don't own a single MAC lipstick.). It's very creamy and opaque (no layering needed). It doesn't last the entire day on my lips, no essence lipstick manages that, but it lasts for some hours before it starts to vanish. Just eating and drinking shouldn't be done when wearing the lipstick. ;)


Ich habe euch weiter unten mal eine kleine Übersicht der Lippenstifte zusammen gestellt, die ich in diesem Farbspektrum besitze. Zwei von denen (nämlich "Josephine's Joy" und "Of Royal Blood") sind matt, der Rest sind cremige Töne.

Since I own various lipsticks in that colour, I decided to do a little dupe test to see if I have one who's similar to the "wrapped in pink" one. Two lipsticks are matte ("Josephine's Joy" and "Of Royal Blood") but the rest are cremes.


PS: wie die Farbe schlussendlich auf den Lippen aussieht, hängt sehr stark von der eigenen Lippenfarbe ab.

PS: your own lip colour influences the colour of the lipstick on your lips.
 











1 essence - wrapped in pink          5 p2 - secret lover
2 catrice - pink me up                    6 essence - wear berries
3 catrice - of royal blood               7 essence - on the catwalk
4 catrice - josephine's joy              8 rival de loop - no. 67



1 essence - wrapped in pink
2 catrice - of royal blood
3 essence - wear berries




Wie man sieht sind sich "wrapped in pink" und "wear berries" sehr ähnlich, wenn man "wear berries" in zwei Schichten trägt. "wrapped in pink" ist trotzdem noch kräftiger im Ton und pinker. "wrapped in pink" hinterlässt auch einen leichten Stain auf der Haut.

As you can see: "wrapped in pink" and "wear berries" a very similar (if you apply "wear berries" in two layers) but "wear berries" is no real dupe for the limited "wrapped in pink". "wrapped in pink" is brighter and has much pink in it. And leaves a little stain.

kiko - dark heroine collection - strong chocolate (No. 436)


Hey!

Der heutige Beitrag ist ein "aus den unendlichen Tiefen des Nagellackschranks" - Beitrag, weil ich meine kiko Lacke vor einiger Zeit wieder in ihr Fächchen gepackt habe und seitdem regelmäßig vergesse, dass ich sie habe. Also habe ich wieder einen der Schätze aus dem Dornröschenschlaf geweckt, um ihn euch zu zeigen. 

"strong chocolate" (No. 436) stammt aus der älteren "dark heroine" Kollektion, bei der ich damals blind paar Lacke gekauft habe, um auf den Mindestwert von 25 Euro zu kommen. (Außerdem war es eine limierte Kollektion, da setzt das Gehirn sowieso aus.)

Farblich ein dunkles Zartbitterschokoladenbraun mit auberginenfarbenen Schimmer, der dem Lack eine gewisse Tiefe verleiht. Da die Konsistenz dicklicher ist, so braucht man eigentlich nur eine Schicht, aber ich bin ein Gewohnheitstier und habe deswegen zwei Schichten aufgetragen. Gegen die Trockenzeit ist auch nichts zu sagen. Einzigalleine mein Pinsel ist doof; der ist am Ende aufgebauscht und müsste eigentlich unter die Nagelschere. 


Hey!

Today's polish is one of my "Sleeping Beauty" polishes which I haven't used (or sometimes they're even "Virgin Sleeping Beauties") because I just bought them, stored them and forgot about them. 

"strong chocolate" (No. 436) was part of the "dark heroine" collection where I have bought some polishes online to reach the minimum order value of 25 Euro. (Plus: it was a limited collection and my brain doesn't work very well when I read "limited edition" on polishes.)

Colourwise it is a dark chocolate with an eggplant-coloured shimmer which gives the polish depth. It has a thicker formula and is actually an OCW* but I have applied two coats (it's my habit). The drying time is fine. Just the brush of my polish isn't good; it's baggy at the end and needs actually a trim.


* = One Coat Wonder





 

Il était un vernis - "once upon a time" collection - No Comment


Hej! 

Nachdem ich euch schon "Light Box" (Immer noch ein traumhafter Schatz, nicht wahr?) von Il était un vernis gezeigt habe, so kommt heute der zweite Kandidat dran: "No Comment".

"No Comment" ist Sté's Baby und laut ihr eher ein Orange, welches je nach Lichteinfall rötlich-korallenfarben wird. Laut Bé ist es eher ein Rot-Orange mit Koralle als Unterton. Als was ich es bezeichnen würde? Eher als koralliges Rot (Orange wirkt der Lack nur auf dem Sonnenfoto, weil ich Vorhänge in Gelb-Rot-Orange habe.). Mal abgesehen vom Farbton (Macht ja nur die halbe Miete aus. ;) ), so würde ich ihn auf jeden Fall als scattered Holo bezeichnen. Neben dem normalen Holo gibt es noch größere Holostückchen (Erinnert mich an Dance Legend bzw. auch an Picture Polish.). 

Er ist ein wenig flüssiger in der Konsistenz, aber er lässt sich trotzdem gut auftragen. "No Comment" ist ein wenig jelly-like, so dass ich drei dünne Schichten benötigt habe, um ein deckendes Ergebnis zu haben, die aber sehr gut und schnell trocknen. Vom Finish her ist er leicht metallisch wie ich finde. Der Holo kommt sehr gut raus - egal ob Sonnenlicht, Tageslichtlampe oder Kunstlicht im Allgemeinen. (Ich saß auf Arbeit und hab mich in der Wartezeit auf Anrufe immer wieder vom Effekt faszinieren lassen. ;) )



Hey!

I will show you Sté's baby - which is called "No Comment" - today which is a lovely reddish holo. 

Sté says that it is an orange which has red and coral undertones (which are visible with various light settings), Bé would say that it is a red-orange with a coral undertone. I would say it is a coral-red (It only looks orange on the sunlight photo because my curtains are red-orange-yellow coloured.). It is a scattered holo for sure (it contains the normal scattered holo and bigger holo particles like some Dance Legend and Picture Polish varnishes). 

It's a bit on the thinner sider - formula-wise - but the application is still lovely. "No Comment" has a jelly-like formula which is why it took three thin coats for an opaque finish, but the drying time for each coat is quite short. It has a metallic finish and the holo is very visible - no matter if you have sunlight, a daylight lamp, ... 








Tom Tailor - College Sport Woman (EdT)


PR-Sample


Hey, hey!

Ich hab vor einiger Zeit von Rossmann das "College Sport Woman" von Tom Tailor zugeschickt bekommen. Ich möchte es euch endlich mal vorstellen, weil es doch definitiv Zeit dafür wird, nicht wahr? 




Ich bin ja eigentlich kein wirkliches Verpackungsopfer wie andere Blogger, aber ich finde die Verpackung aus stabilen Karton in Weiß-Rot relativ ansprechend. Zudem ist das verschlungene TS 1962 mit Samt (?) beflockt worden, was sich toll anfühlt. An der Seite findet sich der Spruch: "Life is a game || Play It || Be confident || Dress In Style", was das Thema "College Sport" noch einmal unterstreichen soll. Tom Tailor bietet übrigens auch eine Modelinie "College Sport" an und zudem einen Männerduft zu "College Sport". (Ich brauch bei meinem Freund nur nie mit dem Duft ankommen, weil er hasst es, wenn Vanille in Herrendüften enthalten ist.)




Die Flasche hat ein Schleifchen am Deckel. Normalerweise bin ich kein Freund von diesem Schleifchenunsinn, weil es entweder immer stört oder verloren geht. Hier kann man es zwar entfernen, aber es verruscht an sich nicht und bleibt am Deckel, so dass man den Duft problemlos aufsprühen kann. Der Duft enthält 50ml und die Flüssigkeit ist leicht rosafarben eingefärbt (beim Männerduft ist es bläulich). 




Tom Tailor beschreibt das Eau de Toilette als einen Duft im "College-Stil mit einem Hauch Sportlichkeit". Eingeordnet wird der Duft aber als warm-orientalischer Duft, welcher Bergamotte, Orange, Moschus und Vanille enthält. Genauer gesagt enthält die Kopfnote Bergamotte und Orange, die Herznote besteht aus Orangenblüten und Orris (Schwertlilie) und die Basisnote besteht aus Ambra, Moschus und Vanille. De fact: fruchtig-spritzig mit warmen Unterton. Wo da die Sportlichkeit abgeblieben ist, frage ich mich bis heute. 

Was ich so rieche? Alkohol und Vanille. Nach dem ersten Sprühstoß riech ich erst einmal nur Alkohol, welcher irgendwann verfliegt, um der Vanille Platz zu geben, die ein wenig von Moschus begleitet wird. Orange, Orangenblüten und Schwertlilie rieche ich genauso wenig wie Bergamotte und Ambra. Natürlich sind Düfte wieder an jeder Frau verschieden (kommt ja auf die eigene Körperchemie an), aber an mir entwickelt sich "College Sport" zu einem schweren, warmen, weichen Parfüm, der auf Vanille fußt. Für mich persönlich sind Vanilledüfte immer geeignet, weil mein eigener ganz eigener Duft sehr schwach und süßlich ist, was süßliche Düfte gut heraus bringt (Ich brauch niemals "Opium" oder dergleichen tragen, da ich damit wirklich nur sehr unangenehm rieche.), aber für viele Mitmenschen (wie z.B. meine Arbeitskollegin) ist der Vanillegeruch zu stark und zu viel. 

Was den Vergleich mit "La Vie Est Belle" von Lancôme betrifft: ja, sie ähneln sich. Der Lancôme entwickelt sich aber besser; weiblicher, weicher und runder, weniger aufdringlich mit Vanille sondern frischer (was wahrscheinlich an der Kombination von Iris, Jasmin und Orangenblüte liegt). Keine Duftzwillinge, aber relativ ähnlich, wenn gleich ich mir eher den Lancôme holen würde, weil man von ihm mehr hat (in Sachen Haltbarkeit).

*** *** ***

Wenn ich mir einen Duft hätte vorstellen sollen, der den Titel "College Sport" tragen wird, so hätte ich einen leichten, frischen Duft genommen mit Zitrusfrüchten, wenig Amber und allgemein sehr hellen, frischen Noten. Vanille macht viele Düfte sehr schwer und lässt "College Sport" eher sehr erwachsen und ein wenig bieber wirken. Jüngeren Mädchen würde ich von "College Sport" abraten und eventuell eher an den anderen Tom Tailor Düften (wie z.B. "East Coast") riechen, weil die ein wenig sportlicher riechen (zumindestens an mir!). 

Preislich: 19,90 Euro für 50ml als EdT - das ist eine Hausnummer. "La Vie Est Belle" von Lancôme als EdP kostet - zurzeit im Angebot bei Douglas - mit 30ml 39,99 Euro und hält länger (bei mir den ganzen Tag).


Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Product was sent to me for reviewing purpose.

Sally Hansen - Go Baroque Kollektion - Aria Red-Y? (No. 852)


Hey, hey!

Das schöne Stück, was ich euch heute zeig, stammt aus der "Go Baroque" Kollektion 2013, von Sally Hansen, die ich leider im Laden nie zu Gesicht bekommen habe, weil wir hier keinen DM haben, der eventuell Sally Hansen führen könnte, und Rossmann ... naja, ich war ehrlich gesagt überrascht als ich letzte Woche das Display mit der Sonderaktion gesehen habe, worüber ich "Aria Red-Y?" besitze. Welche Sonderaktion? Schaut mal bei Instagram auf meinem Account vorbei, da hab ich es gezeigt. ;)


"Aria Red-Y?" ist ein pinkliches Himbeerrot, welches eigentlich gar nicht so in einer Herbst-/Winterkollektion passt, sollte man meinen, aber gerade der Gegensatz macht ihn sehr hübsch. Und im Herbst trägt man schon genug dunkle Farben, da können die Nägel auch mal heller ausfallen, nicht wahr? :) Decken tut er in zwei dickeren bzw. drei dünneren Schichten (Ich bin Dünnstreicherin, ich hab also wirklich drei dünne Schichten gebraucht. Das Nagelweiß schimmert nur durch, weil die Tageslampe so stark ist. Ich muss mir endlich mal eine Light Box bauen.), die sich streifenfrei auftragen lassen. Mit der Konsistenz hatte ich auch keine Probleme, die Trockenzeit war auch vollkommen in Ordnung. Mein Manko: der Pinsel. Meiner ist relativ struppig am Ende, was dazu geführt hat, dass ich nachträglich säubern muss. (Bis auf "Jungle Gem" haben alle meine SH Pinsel Probleme. Ich schein das irgendwie magisch anzuziehen?)


Hey!

"Aria Red-Y?" was part of last year's "Go Baroque" collection by Sally Hansen. I really live - nail polish-wise - in the middle of nowhere, so I never got the chance to buy something from the collection last year. Fortunately Sally Hansen decided to sell four sets (1 nail polish + 1 glitter nail polish) for 8,95 Euro in Germany. It was either "Ruby Do" + "Strawberry Shields", "Aria Red-Y?" + "Strawberry Shield" or "Tippy Taupe" + "Golden Crown" or "Spruce Up" + "Golden Crown". I alreay own "Ruby Do" (lovely colour, see my swatch about it *here*) and I'm not the biggest fan of olive and a brownish taupe (Although I wouldn't have said 'no' to the glitter polish.), so I got "Aria Red-Y?".

"Aria Red-Y?" is a pinkish raspberry red which isn't really fitting for an autumn/winter collection but I found the idea of selling the opposed colour quite clever. And we already wear enough dark colours in autumn and winter, so it is a lovely change to wear bright nails for once. :) It's opaque in two thicker coats or three thinner coats (You can still see the nail white because my daylight lamp is strong and I still need to make a light box.) which applies streak-free. The formula is good, the drying time is fine for me, too. My only problem is: the brush. Somehow I always manage it to get the uneven ones (I think "Jungle Gem" is the only one so far with an even brush.).





essence || Top 10 [2014]


Hej!

Ich gebe ehrlich zu: der Adventskalender von essence reizt mich sehr, so dass ich gerne mein Glück probieren möchte. Zudem find ich es mal eine nette Option euch meine Top 10 vorzustellen, die ich euch wahrscheinlich sonst nie gezeigt hätte, weil mir irgendwie immer die Zeit fehlt bzw. ich mir denke "Na, ob das eigentlich wirklich wen interessiert?".


Die Reihenfolge ist relativ unspezifisch und willkürlich gewählt. Durch die Tatsache, dass ich diverse Produktbereiche abdecke, kann ich sowieso nicht sagen "meine ungeschlagene Nummer 1 ist ...", weil ich mir ja meine Highlights aus dem jeweiligen Bereich ausgesucht habe. ;) 




Auch wenn dies hier hauptsächlich eher ein Blog ist, der sich um Nagellack dreht, so haben einige von euch vielleicht schon mitbekommen, dass ich definitiv Parfüm mag. Von essence habe ich einige Düfte mit den Jahren probiert, aber meine Favouriten in diesem Bereich sind definitiv "like a jump in the pool" und "like the party of my life". 

"like a jump in the pool" ist mittlerweile meine dritte Flasche (zwei weitere sind noch eingepackt im Schrank) und mein Duft für den Sommer - leicht und frisch. Während mir Blumen meistens zu viel im Sommer sind und "Cool Water" von Davidoff mich zu Niesanfällen reizt, so ist "like a jump in the pool" ideal.

"like the party of my life" ist zwar nur meine erste Flasche, aber er ist etwas schwerer vom Duft her (enthält auch Vanille) und wird damit eher im Herbst/Winter getragen (Ich hab ihn seit September jetzt fast täglich drauf gehabt, was den Flaschenstand erklärt.). Es ist definitiv ein Alltagsduft, was in meinen Augen kein schlechtes Attribut ist, da man ja nicht nur für ein Date einen Duft auflegt, aber ich bin ihm relativ verfallen, weil der Vanillegeruch auch nicht zu stark ist. 



An dieser Stelle könnten theoretisch auch einige Lippenstifte liegen, aber ich bin zu der Erkenntnis gekommen: irgendwas stört mich bei einem Lippenstift immer, so dass ich euch lieber die Produkte zeigen, die mich wirklich zufrieden stimmen. 

Das Puderset für die Augenbrauen stammt aus der diesjährigen "hello autumn" Kollektion und ist farblich das Set "walk in the park". Beim Kauf hab ich damals nicht drauf geachtet, dass es zwei Sets gibt, aber ich habe mir doch die richtigen Farben ausgesucht. Die dunklere Farbe nutz ich zurzeit nur, weil meine eigene Haarfarbe noch eher dunkel ist. Den helleren Ton nutz ich an Tagen, wo ich nur eben zu meinem Vater fahr oder zum Supermarkt geh - da interessiert sich keiner für meine Augenbrauen. ;)

Das zweite Produkt ist eher ein Klassiker: "all about matt!" zum mattieren und fixieren. Klar, es hält keinen ganzen Tag, aber ich sitz sowieso nur im Büro und wenn ich am Nachmittag endlich daheim bin, kommt das Make-Up sowieso ab. ;) Ansonsten kann man gut nachpudern, ich wirke damit nicht maskenhaft und es setzt sich nicht in meine Fältchen ab.



Was? Nur vier Lacke? Ja, weniger ist mehr. ;) Ich habe mich bewusst nur für vier Töne entschieden, die mich aber überzeugen konnten. Schöne Farben gibt es natürlich noch mehr, dies ist mir selbst sehr bewusst. 

"english rose" - Wahrscheinlich der Klassiker an Altrosa, aber so wunderschön alltagstauglich und gedeckt. Ich habe ihn euch noch nie auf dem Blog gezeigt, aber ich mag diesen Ton gerne und finde es schade, dass essence ihn aus dem Sortiment genommen hat. (Wahrscheinlich doch zu "altbacken" für die eigentlich jüngere Zielgruppe.)

"dare it nude" - Bei Nude bin ich immer eher skeptisch, weil sie meistens alle viel zu gelbstichig sind, so dass ich ausseh als hätte ich die Gelbsucht, oder zu rosafarben und ich aussehe als hätte ich die Hände unter heißes Wasser gehalten. "dare it nude" ist eher Kaffeefarben mit feinem Schimmer und damit für mich tragbar und ein toller Alltagston. (Ich weiß, ich bin langweilig, aber ich werde 'alt', da fängt man eher an so etwas zu kaufen. ;) )

"the boy next door" - Unglaublich tiefes, dunkles Blau. Blau geht bei mir sowieso immer, aber ich find den Ton unheimlich toll. (Irgendwann zeige ich ihn euch auch einmal. Wirklich. Versprochen. Wenn ich 24 Stunden pro Tag mehr habe und noch zwei Hände mehr bekomme.) 

"hot fruit punch" - Von 2012? Ich glaube. Ich hab ihn mir damals nach einer Prüfung gekauft und dann nie getragen gehabt bis dieses Jahr. Dabei ist es ein unheimlich toller Herbston - ein rötliches Braun (oder bräunliches Rot), welches mich an "OPI Scores A Goal" erinnert. Auch absolut alltagstauglich und besonders geeignet für den Herbst. Und Winter. Und den kalten Frühling. Und falls der Sommer verregnet ist. 



Die letzten beiden Produkte meiner "Top 10" beschäftigen sich auch mit den Händen und Nägeln (welch Überraschung ...). Weil Überlacke und Handcremes braucht jede Bloggerin. ;) 

Bitte, liebes essence Team, nehmt uns nicht auch noch den "high gloss" der better than gel nails Reihe weg. Den "fast dry" haben wir alle geliebt und ich habe in dem "high gloss" einen Ersatz gefunden, der a) funktioniert (Ja, er trocknet schnell und er verdickt dafür bisher nicht.) und b) der bezahlbar ist. Klar, der Überlack von HK Girl ist beliebt bei den Amis und wird angepreist (Ich hab auch eine Flasche, aber noch nie getestet.), aber er ist teuer. Ich bezahle eigentlich ungerne für einen Überlack so viel Geld (gleiches gilt für den Insta-Dri von Sally Hansen).

Und bitte, liebes essence Team, bringt die "Cookies & Cream" Creme wieder auf den Markt. Sie ist genial. Ich habe damals das Display leer gekauft (bei drei Stück nicht schwer), weil sie gut riecht und wirklich keine fettigen Hände hinterlässt (unglaublich wichtig, wenn ich mir auf Arbeit die Hände eincreme). Klar, es gibt neue "Winterdüfte", aber die finde ich nicht überzeugend. "Cookies & Cream" hingegen ... hach, es ist Liebe. (Und meine letzte Tube.)


*** *** ***

Wie schaut es bei euch aus? Habt ihr Lieblingsprodukte von essence? Interessieren euch solche Übersichten überhaupt? Würdet ihr - irgendwann - eventuell auch mal Übersichten von anderen Firmen sehen?

Rival de Loop - Special Effect - Satin #07


Hey!

Neben dem blauen Satin von Rival de Loop habe ich mir natürlich auch die zweite neue Farbe, mit dem 'tollen' Namen No. 07, gekauft.

Auch hier ist nicht viel mit Satin außer Rival de Loop meinte wirklich den Pearleffekt damit und keine semi-matte Oberfläche. Aber auch dieser hier hat einen duochromen Effekt, aber schwächer als der blaue Lack.

No. 07 ist farblich ein Weiß-Nude (wenn es so etwas gibt), mit grünlichem Schimmer, und changiert ins Rosafarbene. Leider hab ich das nicht wirklich gut fotografieren können - über Schwarz wär dies eventuell besser zu sehen. Die Konsistenz ist auch hier sehr flüssig und sheer. Hier waren es auch drei Schichten und das Nagelweiß/die Nagellinie ist immer noch sichtbar. Noch schlimmer ist aber der Blasenwurf! Ja, ich habe ihn jedes Mal komplett trocknen lassen und trotzdem wirft er Blasen en masse. (Ich bin mir nicht mal sicher, ob sich das Blasenproblem lösen würde, wenn man ihn über einen Farblack aufträgt.) Streifig wird das gute Ding leider auch und betont jeden winzigen Fehler im Nagel.


Hey ladies!

After the blue satin nail polish by Rival de Loop I will show you the second new colour which I have bought, too. No real satin finish as well (I start to believe that Rival de Loop means pearl shimmer with the satin finish.) but a soft duochrome effect.

No. 07 is a pale off white-nude (In case such colour exists.) which changes to a pale pink and has some green shimmer. The formula is very liquid and sheer, too. Three coats and still a visible nail white and nail line. It dries even with more visible bubbles at the end (And yes, I have waited until each coat was 100% dry.). I'm not even sure if the bubble problem would be solved if you would apply it over another base colour. Oh, and it is streaky and shows every problem that you have with your nails, too. 





 

[Blue Friday] Rival de Loop - Special Effect - Satin #06


Hola!

Neulich im Rossmann sind mir mal wieder neue Lacke in der Rival de Loop Theke ins Auge gesprungen; genauer gesagt aus der Special Effect - Reihe. Nach Sand und Stäbchenglitzer kommt nun das Satinfinish. 

Vorweg: wirklich Satin-like finde ich es nicht, aber ich denke bei Satin auch an die Bettwäsche bzw. im Zweifelsfall auch an eine semi-matte Oberfläche. Rival de Loop hat uns hingegen zwei duochrome Lacke gegeben. 

Die No. 06 (Bitte, bitte, bitte, gebt den armen Lacken endlich mal Namen!) ist ein helles Blau, welches zu einem Grün-Türkis changiert, und mit rosafarbenem Schimmer versetzt wurde. (Erinnert mich aufgrund der Hauptkombination von Blau-Rosa unheimlich an "Anna" von FUN Lacquer. Nur eben ohne Holo.) Leider ist die Konsistenz nicht wirklich gut geworden - sehr flüssig und verdammt sheer. Ich habe drei Schichten aufgetragen und man sieht das Nagelweiß sowie die Nagellinie noch deutlich. Zudem trocknet er merkwürdig - eigentlich sehr schnell, aber anscheinend nicht vollkommen durch, weil er Blasen wirft. Abhilfe schafft hier wahrscheinlich der Auftrag über einem hellen Farblack (oder Schwarz für den stärkeren Duochromeffekt), weil man sich damit Schichten spart. Außerdem ist er streifig, was ich ehrlich gesagt bei Lacken immer furchtbar hasse, und betont jede kleine Unebenheit im Nagel (besonders wenn man "Blätterteignägel" hat). 

Auch wenn er seine Macken hat, farblich passt er ja zum "Blue Friday", nicht wahr? 


Hey gals!

I found this one last time in my local Rossmann (German drug store). It isn't really a satin finish because I couldn't spot the semi-matt finish (because that's what satin means for me) but it is one of the new duochrome nail polishes by Rival de Loop.

No. 6 is a light blue which changes to a green-turquoise and contains pink shimmer. (Reminds me of "Anna" by FUN Lacquer; without holo but with duochrome finish.) The formula is awful - very liquid and very sheer. I have applied three coats and the nail white and the nail line is still visible. The drying is very weird, too - it dries actually quite fast but apparently not completely because it ends in visible bubbles. Layering it over a coat of a light blue (Or black to get a stronger duochrome effect.) might be the best. Furthermore it is really streaky and it shows every little problem that you have with your nails. 

Although it has flaws, the colour is still very fitting for the "Blue Friday", isn't it?






 

Il était un vernis - "once upon a time" collection - Light Box


picture heavy

 
Hey!

Heute hab ich eine neue Marke für euch, die vielleicht ein paar von euch von Instagram bekannt vorkommen wird: il était un vernis ("Es war einmal ein Nagellack"). Die Gründerinnen sind Bé (Vernis en Folie) und Stéphanie (De tout et de rien), die sich mit einer australischen Manufaktur zusammen geschlossen haben, der die Lacke produziert (Konsistenz ist damit wunderbar.).

Die erste Kollektion der Beiden heißt "Once Upon A Time" ("Es war einmal ...") und enthält fünf traumhaft schöne Lacke, die ich euch immer einzeln zeigen möchte. Der Anfang wird von "Light Box" gemacht, welchen die liebe Lena als ersten Lack sehen wollte. 
 
Btw: der Versand hat eine knappe Woche gebraucht, aber es lagen zwei Feiertage (je nach Bundesland) dazwischen. Und meine Kamera mag sowieso kein Holo, der Holo ist nämlich stärker. ;)


"Light Box" ist ein schwarzer scattered Holo mit zerstückelten blauen Flakes, die gerne ins Lila gehen. Klingt traumhaft? Ist es auch. Sie liegen nicht ganz flach an, aber eine gute Schicht Überlack sollte es glätten. Die schwarze Basis ist semi-sheer, so dass ich drei dünne Schichten aufgetragen habe, um das Nagelweiß wirklich zu verdecken. Alternativ geht es natürlich auch eine Schicht über eine Schicht schwarzen Lacks aufzutragen. 

Die Idee zu dem Lack basiert übrigens auf einer Sturmnacht mit Blitz und Donner (die Flakes sollen dafür stehen).


Hey gals!
 
Today I have a new brand for you (some of you might already know it via Instagram): il était un vernis ("It was a varnish") - the child of two French bloggers; Bé aka Vernis en Folie and Stéphanie aka De tout et de rien. Bé and Stéphanie decided to work together with an Australian manufacturer who produces the polishes, so the consistency and formula is fabulous.
 
Their first collection is named "once upon a time" and contains five beautiful nail polishes. I want to show you the first one today which is called "Light Box" because Lena (Lenas Sofa) wished to see a swatch of this one. 
 
Btw: the shipping took around a week from France to Northern Germany but just because we had two bank holidays here (31/10 and 01/11), the regular shipping time is ~5 days according to il était un vernis homepage. And my camera doesn't like holos, the effect is much stronger.
 
"Light Box" is a black scattered holo with colour shifting blue flakes (into a violet). They don't lay perfectly flat on the nails like normal flakes but a coat of a good top coat will smooth it out. The black base is semi-sheer, so it took three thin coats for me to cover my nail whites. But you could layer one coat over black, too. 
 
The idea for "Light Box" is quite simple: a stormy night with lightning (the blue-purple flakes should represent the lightning).










[Review] essence - good girl, bad girl - Part II (lipgloss, lippenstift, eyeliner, eyeshadow, fragrance)


PR-Sample


Hey!

Teil 2 beschäftigt sich mit den anderen Produkten, die in meinem Testpäckchen für die "good girl, bad girl" Kollektion waren. Dies sind ein Lipgloss, ein Lippenstift, ein Lidschattenquattro, der Eyeliner und einer der beiden Düfte.



[Review] essence - good girl, bad girl - Part I (Nagellacke: hello sweetheart, good girls wear peach, once i was an angel, hello sweetheart (effect top coat))



PR-Sample


Hey!

Vorweg muss ich ja mal sagen: essence neigt leider dazu seine PR Produkte mit den falschen Etiketten zu versiegeln. Ich hab doch bisschen gebraucht, um die richtigen Namen zu den Lacken heraus zu finden, weil bei mir sind der Lack mit dem "porcelain effect" und der mit dem "leather effect" falsch beschriftet (wenn es nach denen gingen, so hätte ich den Metalllack und den Snake-Lack).


[in and out] Oktober 2014.

Hey!
Auch hier gilt wieder: Achtung ne Menge Bilder!
(Falls ihr einen (oder mehr) Lacke seht, wo ihr denkt: "der schaut interessant aus", dann könnt ihr es ruhig in den Kommentaren vermerken. Ich versuche ihn so schnell wie möglich zu zeigen.)

Für alle, die Lacke aus früheren "in and out" Beiträgen Lacke sehen wollten: ich komm noch dazu, ich versprech es, aber irgendwie werden Zeitmanagement und ich keine Freunde mehr.