Sally Hansen - Designer Kollektion 2013 - Coat of Arms


Hej!

Auch wenn die Kollektion, zu welcher dieser Lack gehört, schon etwas länger her ist (September 2013, wenn ich mich nicht völlig irre.), so möchte ich ihn euch doch nicht vorenthalten, weil er wunderschön ist. Vielleicht habt ihr ja Glück und bekommt ihn via kleiderkreisel (Wo ich ihn gekauft habe.) bzw. ebay.

Damals ging Sally Hansen eine Kollektion mit den - mir unbekannten - Designern Prabal Gurung, Tracy Reese und Rodarte. "Coat of Arms" war eben ein Teil dieser Kollektion, ist in Zusammenarbeit mit Prabal Gurung entstanden, und ich habe lange nach ihm gesucht, da mein DM die Kollektion damals gar nicht bekam (Von Rossmann wollen wir gar nicht reden.), so dass ich glücklich bin ihn endlich zu haben! 

"Coat of Arms" ist irgendwie "behind cozy" von essie - nur viel feiner. Es ist auch ein Gold-Silber-Mix, wirkt ein wenig mehr champagnerfarben in natura und nicht ganz so golden wie auf den Fotos, welcher eigentlich nicht wirklich alltagstauglich ist, aber ich habe ihn trotzdem schon solo im Alltag getragen und bin ganz entzückt. Der typisch breite Pinsel ist zwar in Kombination mit dem Flaschenhals nicht mein Favorit, ist aber ganz klasse beim Auftrag (Ich liebe aber ja auch die essie Pinsel.). Er ist übrigens sauber und ordentlich geschnitten! Die beiden Schichten, die ich aufgetragen habe, sind sehr zügig getrocknet und einen Überlack braucht er eigentlich nicht - ich habe ihn trotzdem aufgetragen. ;-) Ach ja: er wird am Ende metallisch im Aussehen, so dass Pinselstriche zu sehen sind, aber darüber kann ich hinweg sehen.


Hey hey!

Although the collection is a wee bit older (from September 2013 if I'm correct), I still want to show you this little gem. "Coat of Arms" was part of Sally Hansen's "Designer Collection" with Prabal Gurung, Tracy Reese and Rodarte (No, I don't know any of them but "Coat of Arms" was one of Prabal Gurung's colours.) and I'm in love with the polish. It is pretty much like "behind cozy" (by essie) - just finer. A mix of golden and silver which is more champagne-coloured in real life (my photos making it a bit too golden). Two layers which dries super-fast, no top coat needed (I still applied one. Old habits die hard.) and a good brush (I like wide brushes.). Last but not least: it has a metallic-foil finish; brush strokes are visible but I'm okay with them.






 

Kommentare

  1. Den fand ich auf den ganzen Swatches letztes Jahr superschön :) Toller Lack :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow what a pretty looking colour! :-)

    Lol I don't know any of them either!

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich sehr sehr hübsch! Ich finde ja, dass alles, was man im Alltag trägt, auch alltagstauglich ist. :)

    AntwortenLöschen