[Lacke in Farbe ... und bunt!] Maritimes Flair.


Hey!

"Better late than never" beschreibt es wohl am besten, wenn es um das Einreichen meiner Beiträge zu Challenges aller Art geht. So auch dieses Mal für "Lacke in Farbe ... und bunt!" (Psst, am Mittwoch geht es gleich weiter mit beige.)

Ich muss gestehen: Cyw wie Lena haben mich ganz schön ins Schwitzen gebracht als "Mittelblau" hieß, weil mir da erst einmal aufgefallen ist, dass ich die meisten blauen Lacke eher im dunkelblauen Spektrum besitze.


Gott sei Dank hatte ich von Silke aber "Board Girl Blue" von Sation im "Hot oder Schrott" Päckchen liegen. Ich bin davon ausgegangen, dass es eigentlich nur ein dunkleres Himmelblau sei, aber der Lack dunkelt auf den Nägeln noch einmal sehr nach, so dass ich es durchaus als "Mittelblau" bezeichnen würde. 

Eine Schicht deckt, außer man hält die Nägel unter eine Tageslichtlampe, sehr gut. Auch trocknet der Lack gut, so dass ich in diesen beiden Punkten vollkommen zufrieden bin. Minuspunkt gibt es für den Pinsel: er ist zwar schön breit, aber vorne gerade, so dass der Auftrag bisschen mühselig ist. 




Ich verbinde Blau eigentlich fast immer mit maritimen Gedanken. Mag daran liegen, dass ich in der Nähe der Ostsee groß geworden bin. Und zu einem maritimen Design gehört irgendwie auch immer Gold (Auf Rot hatte ich auch keine Lust.), so dass ich mir "as gold as it gets" und "good as gold" von essie, sowie die Palette #04 aus der Sailor Reihe von MoYou London, geschnappt habe, um ein kleines maritimes Design zu zaubern. Da mir alle vier Nägel mit dem Stampingmotiv zu viel geworden wären, habe ich mich für den doppelten Akzentnagel entschieden und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. 





1 Kommentar

  1. Ein ganz schön gedecktes Blau. Sieht sehr elegant aus. :)

    AntwortenLöschen