Rival de Loop Young - Dreamcatcher


Hey!


Der Lack stand schon Ewigkeiten in der Warteliste (seit September), aber irgendwie bin ich ja nie zum zeigen gekommen. Die Kollektion "addicted to colours" gibt es zwar nicht mehr in den Läden, aber schön ist der Lack nun immer noch. (Und da es jetzt schon wieder dunkel draußen wird, brauch ich den Lack für "Lacke in Farbe ... und bunt!" gar nicht erst zeigen. Das kommt davon, wenn man den ganzen Tag Möbel kauft und aufbaut. Aber ey, jetzt besitz ich immerhin ein Bücherregal sowie ein weiteres Regal für Klimborium aller Art. Naja, ich hab ja jetzt Urlaub und vielleicht wird es dann morgen was.)


Ich weiß, dass RdL und RdL Young nicht das beste Image bei uns Bloggern hat (Die Theken sehen leider auch selten ansprechend aus ... und wenn dann die ganzen kleinen Kindern da waren, dann kann man die Theken vergessen, weil man die vorhandenen Tester ignoriert und einfach alles nutzt was man findet, um es nachher falsch einzuordnen. Ich bin für Hygienesiegel bei allen Produkten!), aber als ich damals die Kollektion im Rossmann gesehen hab, so war ich positiv von den Lacken überrascht. Sandeffekt in interessanten Farben für kleines Geld (1,69 Euro, wenn ich mich richtig erinnere)? Gekauft.


"Dreamcatcher" ist mit der Schönste von den Dreien. Farblich schwierig zu beschreiben, weil er je Licht anders wirkt. Mal hellrötlich, dann eher wieder korallenfarben oder gleich orangestichig. Nach einer Schicht wirkte er zudem eher roséfarben während er nach zwei Schichten (die ich euch zeige) wieder mehr in die bereits aufgezählten Farbe strahlte. Dazu noch der goldene Schimmer und fertig ist die "Diskokugel" im Sonnenlicht. ;) Diese farbige Diskokugel trocknet auch sehr schnell (nicht so schnell wie die "45 Sekunden Lacke" von Rival de Loop, aber immer noch sehr schnell) und ließ sich auch schön einfach auftragen.


Es wird jetzt sehr bildlastig! Ich habe diesen Lack damals unter Papas Tageslichtlampe, im direkten Sonnenlicht sowie im indirekten Sonnenlicht fotografiert und ich glaube bei einfachem Tageslicht auch noch. Und dazu dann noch alle Szenen mit Überlack. Bin ich verrückt? Ja, aber wer ist das denn nicht? (Wenn ich mir aber die Bilder so ansehe ... ich weiß warum ich meine Zeigefinger hasse. Die wachsen schief (Gene) und der Nagel beider Finger wächst auch nie so gut wie bei den restlichen Nägeln. Ich beneide alle Frauen, die vernünftige Nagelbetten und Finger haben.)









Und bevor es in einer vollkommenen Bilderflut ausartet, die vielleicht einige Internetverbindungen überstrapazieren könnte, gibt es die Fotos vom Lack mit Überlack nach dem Cut.








Keine Kommentare