[Kerzen] Yankee Candle



Einen neuen Bereich werde ich Kerzen widmen. Insbesondere duftenden Kerzen. Den Anfang macht Yankee Candle, da ich einige Produkte der Firma besitze. Mit der Zeit werden sich hier vielleicht auch andere Firmen tummeln, da es mittlerweile von Hinz und Kunz solchen Kerzen gibt. Besonders im Herbst und Winter werdet ihr mehr davon lesen, weil ich für die dunkle Jahreszeit gerne Kerzen anzünde und mich einhülle mit guten Düften.


Obwohl ich denke, dass vielen von euch „Yankee Candle“ bereits ein Begriff sein sollte, so gibt’s einen kurzen Abriss über die Firma. Sie stammt aus den USA, Massachusetts (aka der einzige Staat, den ich zu 100% nie richtig aussprechen kann) und wurde von Michael Kittredge gegründet. Die Geschichte hinter der Gründung ist süß: er hatte aus geschmolzenen Wachsmalstiften eine Kerze als Weihnachtsgeschenk für seine Mutter gefertigt. Das erste richtige YC Geschäft hat 1989 in South Deerfield (Massachusetts) geöffnet. Es führt bis heute – neben den YC Produkten – diverse Küchenutensilien, Dekorationen fürs traute Heim. Daneben gibt es weiterhin einen Spielzeugladen, ein Museum über die Herstellung von Kerzen, ein „Bavarian Christmas Village“ (Weihnachtsbäume, einen Spielzeugzug, der durch die Werkstatt des Weihnachtsmanns fährt, …), ein eigenes Restaurant („Chandler’s Tavern“) sowie einen Bereich wo Besucher ihre eigenen Kerzen ziehen können. Heutzutage gibt es in den ganzen USA eigene Läden.

Bekannt ist YC für ihre Duftkerzen. Angefangen bei kleinen Tarts sowie Teelichtern, über Düfte für das Auto, hin bis zu den großen „House Warmers“. Daneben gibt es noch diverse andere Produkte wie die passenden Kerzenhalter für die Votiv Kerzen, Duftstövchen für die Tarts, etc. Man kann gut und gerne ein halbes Vermögen bei YC ausgeben. ;)

Eingeteilt werden die Düfte in verschiedene Gruppen. Auf den richtigen Kerzen gibt es immer ein Zeichen, welches für die Gruppe steht, so dass man sich im Laden besser orientieren kann. Auf den Tarts ist es leider nicht der Fall, so dass man sich ein wenig an den Kerzen (im Laden) orientieren muss oder es online nachschaut, wenn man daheim ist. Die Gruppen sind folgende: Flower (Blumige Düfte), Food & Spice (Würzige Düfte), Fruit (Fruchtige Düfte), Festive (Festliche Düfte) und Fresh (Frische Düfte). Was man mag, muss jeder für sich selbst heraus finden und entscheiden. 

Flower: Wie ein Blütenmeer im Frühling - diese Duftnoten sprühen über von den wunderschönen, verführerischen Essenzen frischer, duftender Gartenblumen. (Bsp.: Ocean Blossom, Honey Blossom, Fresh Cut Roses)
Food & Spice: Von duftenden Backwaren bis zu wertvollen Gewürzen - diese unwiderstehlich köstlichen Aromen schaffen eine gemütliche heimelige Atmosphäre. (Bsp.: French Vanilla, Honey & Spice, Cinnamon Stick)
Fruit: Von Beerensträuchern bis hin zu Zitronenhainen - diese köstlichen Duftnoten fangen die saftige Süße und herben Aromen sonnengereifter Früchte ein. (Bsp.: Bahama Breeze, Pink Dragon Fruit, Sicilian Lemon)
Festive: Von Immergrün bis zu Cookies - diese fröhlichen Duftnoten feiern die schönsten Weihnachts- und Wintertraditionen. (Bsp.: Christmas Cookie, Christmas Rose, Snow In Love)
Fresh: Wie frisch gewaschene Bettwäsche, eine belebende Meeresbrise oder das natürliche Aroma von Kräutern - diese Duftnoten rufen bekannte Gefühle der Frische hervor. (Bsp.: Beach Walk, Clean Cotton, Drift Away)
 

Leider habe ich lernen müssen: nicht immer machen diese Einteilungen Sinn, da ich durchaus schon Kerzen in einer Sektion gefunden habe, wo ich sie niemals reinstecken würde. Aber vielleicht gibt es ein höheres Prinzip hinter dieser Einteilung, welches mir bisher verschlossen blieb?

Zudem gibt es für die Jahreszeiten (+ Halloween, Ostern und Weihnachten) noch gesonderte Editionen, die sich duftmäßig an der Jahreszeit orientieren sollen. Manchmal werden Verkaufsschlager mit ins Standardsortiment aufgenommen, aber ich habe es noch nicht allzu oft erlebt. (Leider bekommt man in Deutschland sowie nicht jede Sorte zu kaufen, oder nur zu überzogenen Preisen. Die Amerikaner, teilweise auch die Briten, haben hier die Nase definitiv vorne!)

Kaufen kann man Yankee Candle Produkte entweder online oder in einem Laden vor Ort. MMZ verkauft u.a. in Stralsund und Neubrandenburg YC Kerzen (Tarts, Votivkerzen, Teelichter, kleinere, mittlere und teilweise große Gläser und einige Duftstövchen). Es gibt einen Laden im „Elbe Park“ (Dresden), welcher auch einige YC Produkte verkauft. Weiterhin habe ich mir auch schon Kerzen in der Greifswalder Innenstadt (leider habe ich mir den Namen des Geschäfts nicht gemerkt) gekauft (große Auswahl, die Verkäuferin war sehr hilfsbereit). Der Vorteil am Kauf vor Ort ist natürlich: man kann riechen und damit den Duft gut abschätzen, was ich als ziemlich wichtig empfinde bevor man sich ziemlich auf den Hosenboden setzt mit seinem Kauf. Online gibt es diverse Stores, wo man die Kerzen beziehen kann. Empfehlen kann ich bisher sunflower-design, aber ich kauf online meistens nur die Düfte nach, die ich bereits besitze bzw. aufgebraucht habe und liebe.


Damit wäre es für's Erste von mir. Ich werde euch gewiss bald den ersten Duft vorstellen, weil ich es noch nicht über's Herz gebracht habe meine Kerzen (egal ob YC, IKEA oder Co.) in eine Kiste zu verstauen für den Umzug. Wobei ich es wohl zum 2.10 machen werde damit sie am Wochenende dann umziehen dürfen. 


(Beschreibungen der Duftrichtungen habe ich mir von candlecorner24 "geliehen".)

Keine Kommentare