Essie - Naughty Nautical


Ich weiß, ich weiß: ich bin verdammt spät dran mit diesem Lack! Aber irgendwie haben die Fotos eine halbe Ewigkeit im "noch zu posten" Ordner verbracht und jetzt sind sie halt fällig. (Irgendwann schaffe ich es auch mal den Rest, der in dem Ordner ist, zu zeigen. Wenn ich viel Zeit habe.) 

"Naughty Nautical" war Part der gleichnamigen Sommerkollektion 2013 von Essie. Zu kaufen gab's ihn bei den üblichen Läden. Da der DM in Neuenkirchen die Kollektion gefühlt als letzter Laden der Nation bekommen hatte, habe ich mir den Lack (zusammen mit den anderen Lacken, die ich mir bestellt hatte) online bei freshnails bestellt. Ja, die Preise sind dort teurer, aber wenn man, wie ich keine Möglichkeit hat bestimmte Firmen vor Ort zu beziehen, dann muss man eben in den sauren Apfel beißen. Der Versand war dafür sehr flott. 


Yes, yes, I know it, I'm quite late to present you "Naughty Nautical" but somehow I had the photos since 'ages' in my "I have to blog" folder but I always forgot it to blog about it. So well, it's time for it now (and since the sun is shining, it's just fair to present a summer nail polish). 

"Naughty Nautical" was part of the Summer LE 2013 of the same name by Essie. Since the DM in Neuenkirchen got the collection as one of the last stores in Germany (at least that was my feeling) I bought the nail polish (together with some other ones) online via freshnails. It's quite expensive for German standards but it was much easier to buy online instead of hoping to get the colours all the time and driving ~30 minutes by car just for some polishes. At least the shipping was quite fast.


[Kerzen] Yankee Candle



Einen neuen Bereich werde ich Kerzen widmen. Insbesondere duftenden Kerzen. Den Anfang macht Yankee Candle, da ich einige Produkte der Firma besitze. Mit der Zeit werden sich hier vielleicht auch andere Firmen tummeln, da es mittlerweile von Hinz und Kunz solchen Kerzen gibt. Besonders im Herbst und Winter werdet ihr mehr davon lesen, weil ich für die dunkle Jahreszeit gerne Kerzen anzünde und mich einhülle mit guten Düften.


Obwohl ich denke, dass vielen von euch „Yankee Candle“ bereits ein Begriff sein sollte, so gibt’s einen kurzen Abriss über die Firma. Sie stammt aus den USA, Massachusetts (aka der einzige Staat, den ich zu 100% nie richtig aussprechen kann) und wurde von Michael Kittredge gegründet. Die Geschichte hinter der Gründung ist süß: er hatte aus geschmolzenen Wachsmalstiften eine Kerze als Weihnachtsgeschenk für seine Mutter gefertigt. Das erste richtige YC Geschäft hat 1989 in South Deerfield (Massachusetts) geöffnet. Es führt bis heute – neben den YC Produkten – diverse Küchenutensilien, Dekorationen fürs traute Heim. Daneben gibt es weiterhin einen Spielzeugladen, ein Museum über die Herstellung von Kerzen, ein „Bavarian Christmas Village“ (Weihnachtsbäume, einen Spielzeugzug, der durch die Werkstatt des Weihnachtsmanns fährt, …), ein eigenes Restaurant („Chandler’s Tavern“) sowie einen Bereich wo Besucher ihre eigenen Kerzen ziehen können. Heutzutage gibt es in den ganzen USA eigene Läden.

Bekannt ist YC für ihre Duftkerzen. Angefangen bei kleinen Tarts sowie Teelichtern, über Düfte für das Auto, hin bis zu den großen „House Warmers“. Daneben gibt es noch diverse andere Produkte wie die passenden Kerzenhalter für die Votiv Kerzen, Duftstövchen für die Tarts, etc. Man kann gut und gerne ein halbes Vermögen bei YC ausgeben. ;)

Eingeteilt werden die Düfte in verschiedene Gruppen. Auf den richtigen Kerzen gibt es immer ein Zeichen, welches für die Gruppe steht, so dass man sich im Laden besser orientieren kann. Auf den Tarts ist es leider nicht der Fall, so dass man sich ein wenig an den Kerzen (im Laden) orientieren muss oder es online nachschaut, wenn man daheim ist. Die Gruppen sind folgende: Flower (Blumige Düfte), Food & Spice (Würzige Düfte), Fruit (Fruchtige Düfte), Festive (Festliche Düfte) und Fresh (Frische Düfte). Was man mag, muss jeder für sich selbst heraus finden und entscheiden. 

Flower: Wie ein Blütenmeer im Frühling - diese Duftnoten sprühen über von den wunderschönen, verführerischen Essenzen frischer, duftender Gartenblumen. (Bsp.: Ocean Blossom, Honey Blossom, Fresh Cut Roses)
Food & Spice: Von duftenden Backwaren bis zu wertvollen Gewürzen - diese unwiderstehlich köstlichen Aromen schaffen eine gemütliche heimelige Atmosphäre. (Bsp.: French Vanilla, Honey & Spice, Cinnamon Stick)
Fruit: Von Beerensträuchern bis hin zu Zitronenhainen - diese köstlichen Duftnoten fangen die saftige Süße und herben Aromen sonnengereifter Früchte ein. (Bsp.: Bahama Breeze, Pink Dragon Fruit, Sicilian Lemon)
Festive: Von Immergrün bis zu Cookies - diese fröhlichen Duftnoten feiern die schönsten Weihnachts- und Wintertraditionen. (Bsp.: Christmas Cookie, Christmas Rose, Snow In Love)
Fresh: Wie frisch gewaschene Bettwäsche, eine belebende Meeresbrise oder das natürliche Aroma von Kräutern - diese Duftnoten rufen bekannte Gefühle der Frische hervor. (Bsp.: Beach Walk, Clean Cotton, Drift Away)
 

Leider habe ich lernen müssen: nicht immer machen diese Einteilungen Sinn, da ich durchaus schon Kerzen in einer Sektion gefunden habe, wo ich sie niemals reinstecken würde. Aber vielleicht gibt es ein höheres Prinzip hinter dieser Einteilung, welches mir bisher verschlossen blieb?

Zudem gibt es für die Jahreszeiten (+ Halloween, Ostern und Weihnachten) noch gesonderte Editionen, die sich duftmäßig an der Jahreszeit orientieren sollen. Manchmal werden Verkaufsschlager mit ins Standardsortiment aufgenommen, aber ich habe es noch nicht allzu oft erlebt. (Leider bekommt man in Deutschland sowie nicht jede Sorte zu kaufen, oder nur zu überzogenen Preisen. Die Amerikaner, teilweise auch die Briten, haben hier die Nase definitiv vorne!)

Kaufen kann man Yankee Candle Produkte entweder online oder in einem Laden vor Ort. MMZ verkauft u.a. in Stralsund und Neubrandenburg YC Kerzen (Tarts, Votivkerzen, Teelichter, kleinere, mittlere und teilweise große Gläser und einige Duftstövchen). Es gibt einen Laden im „Elbe Park“ (Dresden), welcher auch einige YC Produkte verkauft. Weiterhin habe ich mir auch schon Kerzen in der Greifswalder Innenstadt (leider habe ich mir den Namen des Geschäfts nicht gemerkt) gekauft (große Auswahl, die Verkäuferin war sehr hilfsbereit). Der Vorteil am Kauf vor Ort ist natürlich: man kann riechen und damit den Duft gut abschätzen, was ich als ziemlich wichtig empfinde bevor man sich ziemlich auf den Hosenboden setzt mit seinem Kauf. Online gibt es diverse Stores, wo man die Kerzen beziehen kann. Empfehlen kann ich bisher sunflower-design, aber ich kauf online meistens nur die Düfte nach, die ich bereits besitze bzw. aufgebraucht habe und liebe.


Damit wäre es für's Erste von mir. Ich werde euch gewiss bald den ersten Duft vorstellen, weil ich es noch nicht über's Herz gebracht habe meine Kerzen (egal ob YC, IKEA oder Co.) in eine Kiste zu verstauen für den Umzug. Wobei ich es wohl zum 2.10 machen werde damit sie am Wochenende dann umziehen dürfen. 


(Beschreibungen der Duftrichtungen habe ich mir von candlecorner24 "geliehen".)

[Lacke in Farbe ... und bunt!] Essie - Blanc


Hey hey!


Nachdem ich letzte Woche nicht teilnehmen konnte (Es lag nicht am Lackmangel. Es lag am Zeitmangel.), so mach ich diese Woche bei "Lacke in Farbe ... und bunt!" wieder mit. Ausgerechnet Weiß ist als Farbe dran. Urgs. Weiß auf den Nägeln ist nicht mein Fall ... entweder wirkt es nach TipEx oder nach Keramik/Kloschüssel. Ich weiß ja auch nicht ... 



Weiß ist eine unbunte Farbe und von allen unbunten Farben (Schwarz und Grau) logischerweise die hellste Farbe. Weiß entsteht durch ein Gemisch aus Einzelfarben, welches den gleichen Farbeindruck hervorruft wie Sonnenlicht (wir nehmen Sonnenlicht ja auch als Weiß da (bzw meistens) und nicht die einzelnen Spektralfarben). Wir nehmen eine Farbe als weiß immer dann war, wenn ein Material das Licht so reflektiert, dass alle drei Zapfen der Netzhaut des Auges in gleicher Weise und mit ausreichend hoher Intensität gereizt werden. (Damit endet jetzt auch der Physikexkurs, weil mehr habe ich mir von damals sowieso nicht gemerkt.)


Trivia: Während wir (also im westlichen Kulturkreis allgemein) die Farbe Weiß mit etwas positivem verbinden (Hochzeit, Reinheit, ...), so verbinden Buddhisten die Farbe Weiß mit Trauer (was bei uns ja Schwarz ist). In China gilt reines Weiß für Alter, Herbst, Westen und Hinterlist, aber gebrochenes cremiges Weiß als "Trauer". In Japan ist Weiß auch die Farbe der Trauer und man trägt bei traditionellen Beerdigungen weiße Kleidung bzw. Kimonos. In Afrika hat die Farbe Weiß vielerorts mit dem Tod zu tun, so dass die Schamanen der afrikanischen Ureinwohner sich mit weißer Farbe anmalen, um mit den Geistern Kontakt aufzunehmen. Termiten ("Weiße Ameisen" genannt) gelten daher auch als Inkarnation der Toten und Termitenhügel sollen daher in Verbindung mit der Unterwelt stehen. Christen und Juden verbinden "Heiligkeit" mit der Farbe Weiß ... Jesus soll auch ein weißes Gewand getragen haben als er wieder auferstanden ist, um zu zeigen, dass er gereinigt war.




Ich habe mir als Lack wahrscheinlich DEN Klassiker ausgesucht was weiße Lacke betrifft. Nämlich "Blanc" von Essie. Lackfein hatte einen sehr schönen Post über "30 Jahre Essie" geschrieben, ist sehr interessant zu lesen.

Den Lack hab ich mir damals gekauft als ich nach einem vernünftigen weißen Lack war. Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich mir dann einfach den Essie gekauft. Er ist nicht perfekt, aber er ist ein guter weißer Lack (ansonsten besitze ich nur noch einen weißen Essence Stamping Lack und "M103" von Flormar, den hat Lena auch vorgestellt, der einfach nur grottig ist) und erfüllt die Anforderungen, die ich an ihn hatte. Meine Anforderungen waren: keine Schlierenbildung, gute Trockenzeit und gute Deckkraft. "Blanc" erfüllt alle drei Kriterien zu meiner Zufriedenheit. Zwei Schichten, keine Schlieren, keine stundenlange Wartezeit.



Da ich aber keine weißen Nägel wirklich mag, habe ich mir meine neuste Errungenschaft "Not Punky Nor Funky" von Essence (reduziert erwischt bei Rossmann) geschnappt und aufgetragen. Bei dem Lack scheiden sich ja die Bloggergeister. Ich gehöre zu den Frauen, die ihn ganz schön finden. Er ist dicht gepackt (Man muss bisschen aufpassen beim auftragen, weil der Lack entweder sonst ne Party feiert oder man nichts sieht.) mit Stäbchen, Hexas und Microglitzer in allmöglichen Farben. Er trocknet auch verdammt schnell, so dass ich auch den krummen Pinsel verschmerzen kann. ;)



Nächste Woche geht es dann mit einer Farbe weiter, die ich definitiv schrecklich finde. Nämlich "Altrosa". Altrosa und meine Hautfarbe gehen nicht miteinander konform. Ich weiß nicht einmal, ob ich überhaupt einen Lack in dem Ton besitze. Irgendwie bezweifel ich es ja. Mal schauen, ob ich einen Lack finde und ob ich die Zeit finde zum Posten.

Deborah Lippmann - Laughin' To The Bank


HA HA HA
HA HA HA 
HA HA HA 
HA HA HA
I'm laughin' to the bank like 'HA HA HA'
I'm laughin' at these lames like 'HA HA HA'
HA HA HA
HA HA HA
HA HA HA 
HA HA HA
I'm flexin' on these lames like 'HA HA HA'
I'm walkin' in the bank like 'HA HA HA'
HA HA HA


Titel und Lyrics verraten es ja schon. Nach längerer Pause (Wer hätte gedacht, dass Wohnungsbesichtigung, Mietvertrag unterschreiben, ... so stressig sein kann?) gibt's heute mal einen neuen Post. Dafür hab ich mir "Laughin' To The Bank" von Deborah Lippmann ausgesucht. 

Gekauft habe ich ihn mir online im Shop "ausliebezumduft.de" für 22 Euro. Der Versand war sehr gut, paar Goodies hat man dazu bekommen sowie eine handgeschriebene Grußkarte. Das Unternehmen ist kleiner, es kann also zur längerer Wartezeit beim Versand kommen, wenn man Pech hat, aber ich finde es sehr schön gemacht wie man als Kunde behandelt wird.


Title and lyrics are saying it. I'll show you "Laughin' To The Bank" by Deborah Lippmann today (after a longer break but as I said some weeks ago: I'm moving from my mother's house into my own flat and it's quite stressful). 

I bought the nail polish (together with "Fake It Til You Make It" and "Rolling In The Deep") at a German shop "ausliebezumduft.de" for 22 Euro (~$17 in the US). The shipping was nice, I got some goodies and a hand-written card. The company is smaller so that the shipping time can be longer but I like how they're threating the customer. 

[Gewinnspiel] Elenas Blog ist stolze zwei Jahre alt geworden!


Ich glaube, sehr viele, zumindest deutsche (sowie deutschsprachige Leser aus dem Ausland) dürften Elenas Blog mittlerweile kennen, da sie sehr oft als Erste im deutschsprachigen Raum mit Swatches der neusten Kollektion von Orly & Co. daher kommt. Und Priti NYC. Und Zoya. Und daneben gibt es dann noch wunderschöne Nagelkunst zu bewundern. Und, und, und ... wer ihr also noch nicht folgt, sollte es mal schnell nachholen, weil es sich lohnt!

Auf jeden Fall ist Elenas Blog zwei Jahre alt geworden (Alles Gute nachträglich an dieser Stelle noch einmal!) und sie veranstaltet ein wunderbares Gewinnspiel bei welchem nicht nur eine Person sondern gleich zwei Personen gewinnen können. Und zwar Cirque Lacke. Und gleich vier Stück davon. Welche es sind? Seht selbst auf den Fotos weiter unten!







Das sind die Schmuckstücke, die es zu gewinnen gibt. Natürlich neu, original verpackt, verzollt und bereit zu zwei glücklichen Gewinnerinnen zu wandern. :) 



Die Teilnahmebedingungen:

- Ihr müsst regelmäßiger Leser von Elenas Blogs über GFC, Bloglovin oder Google+ sein, oder werden, volljährig sein und in der EU wohnhaft sein.

- Wenn Ihr einen Blog habt, schreibt einen Post über das Gewinnspiel und verwendet dazu bitte meine Fotos und postet den Link zusammen mit Eurer Email-Adresse hier in den Kommentaren.


Für die, die keinen Blog haben, die besuchen einfach mal Elenas Post zum Gewinnspiel und beantworten die Frage, die sie unten gestellt hat. 

Das Gewinnspiel endet am 20.09.2013 um 23:59 Uhr.

p2 - "before sunrise", "free to be"


Hallöchen!

Wie schon gesagt: ich habe ja den DM letzte Woche geplündert (diese Woche nicht so sehr) und deswegen gibt es jetzt noch zwei weitere p2 Lacke. Dieses Mal kein Glitzer, aber dafür auch kein reines Creme.

Preis: 1,55 Euro | 8ml


Hey hey!

As I said before: I "robbed" the DM last week (not so much this one) and that's why I'm showing you two other nail varnishes by p2 now. This time without glitter but still not the regular creme ones which one would expect from p2. 

Price: 1.55 Euro | 8ml

 



[Lacke in Farbe ... und bunt!] L&B - Aubergine


Hey!

Die heutige Farbe für "Lacke in Farbe ... und bunt!" hatte mich persönlich ja vor ein kleines Problem gestellt: nämlich die Frage, ob ich überhaupt einen Lack besitze, der auberginenfarben ist, und wenn ja wo befindet sich dieser Lack (angesichts der Tatsache, dass meine Lacke zurzeit in drei Kisten hausen müssen, ist dies eine berechtigte Frage). Nach der Arbeit habe ich mich also mal an das Suchspiel gemacht (nachdem ich auf Arbeit schon Lacke wie "From Dusk To Dawn" (?) von Catrice, ... gefunden habe, die als "auberginenfarben" gelten sollen) und mir ist relativ früh das Set von L&B in die Hände gefallen. In dieser befindet sich, Gott war mir wohl gnädig, ein auberginenfarbener Lack, welcher - wie passend - sich auch noch "Aubergine" nennt. Der Tag war also gerettet. ;) 


Auberginen sind meistens schwarz-violett (und damit wird mein Lack wahrscheinlich zu hell sein), auch wenn es durchaus Auberginen gibt, die grünlich und gelb sind bzw. werden können, wenn sie reifen bzw. reif sind. 

Farblich kann ich euch nicht viel erzählen, weil jeder kennt ja eine Aubergine und weiß wie sie ausschaut. Schwarz-violett und glänzend. Man muss die Farbe mögen, so viel sei gesagt. Eine Freundin hat Akzente in dem Farbton in ihrem Wohnzimmer gesetzt was sehr hübsch ausschaut, aber ich würde es nie machen, weil es nicht meine Farbe ist. Naja, ich erzähl euch jetzt einfach etwas über den Ursprung des Wortes. ;)

Zum Ursprung des Wortes "Aubergine" gibt es zwei Theorien. Die eine Theorie besagt, dass das Wort "Aubergine" vom veralteten Wort "alberge"/"auberge" (Aprikose) stammt, welches vom spanischen Wort "albérchigo" stammt, welches widerum von dem hispanoarabischen Wort "albéršiq" kommt und schlussendlich auf das griechische Wort "Περσικόν" zurück geht, welches "persisch" bedeutet. Von diesem Wort stammt übrigens auch das deutsche Wort "Pfirsich". Die zweite Theorie besagt, dass "Aubergine" vom katalanischen Wort "albergínia" stammt, welches auf das arabische Wort "ألباذنجان‎ / al-bāḏinǧān" zurück geht, welches widerum aus dem Persischen ("بادنجان / bādinǧān") kommt, wo es seinen Ursprung im Sanskrit "vatingana" hat. In all den Sprachen bedeutet das Wort schlichtweg "Eierpflanze". Und genauso wird die "Aubergine" auch im amerikanischen Englisch ("Eggplant") genannt. Die romanischen Sprachen bevorzugen eher "l'aubergine" (Französisch) (So nennt man auch die Politessen in Paris.), "la berenjena" (Spanisch), "la melanzana" (Italienisch) und "beringela" (Portugiesisch). Die Briten sagen auch "aubergine".

Trivia: Die Aubergine ist mit der Tomate und der Kartoffel verwandt. Und genauso wie Tomaten enthält die Aubergine auch viel Histamin (also heißt es für mich: Finger weg!).


Und nun zum Lack.



"Aubergine" ist ein relatives dunkles Lila, aber irgendwie dann doch zu hell, um als "auberginenfarben" zu gelten. Nun gut, mein Lack ist damit eher lilafarben als schwarz womit ich auch leben kann. ;) 

Der Auftrag war eher lala. Der Pinsel war fransig und der Lack lässt sich ungleichmäßig verteilen (sieht man gut am Ringfinger). Ich habe zwei Schichten für das Ergebnis aufgetragen, was per se in Ordnung ist, wenn der Lack dann gleichmäßig decken würde. 


Die Tageslichtlampe macht aus dem Lack einen kühlen Ton, was nicht der Wahrheit entspricht. "Aubergine" ist sehr warm und rötlich und überhaupt nicht stark blaustichig. (Mal ernsthaft: ist jede Tageslichtlampe so?)



Da die Farbe nun nicht so wirklich meins ist (Ich und Lilatöne aller Art ... meine beiden Ex-Chefinnen haben schon von mir drei Lacke in Lila geschenkt bekommen, weil ich die Farbe einfach nicht trage.), habe ich mir einfach einen Topper geschnappt, um ihn ein wenig "aufzupeppen". 





"Pink Avenue" ist ein hübscher Topper von NYX Nails. Er enthält Flakies, die relativ groß sind, die in Grün, Bronze/Orange und teils Blau schimmern. Ich finde es ist ein netter Effekt für mein ungeliebtes Aubergine. Aufgetragen habe ich eine Schicht, was auch problemlos funktioniert hat (also ohne Drag&Drop Variante). Leider stinkt der Lack ziemlich erbärmlich, aber ich habe schon gelesen, dass das eher ein NYX Nails Problem ist. 



Nächste Woche kommt dann eine Farbe ran, die mich zwar nicht vor die Frage stellt "Besitze ich diesen Farbton?" sondern eher wieder vor die Frage "Wo ist der Lack und in welcher Kiste ist er?". (Ganz ehrlich: umziehen ist mühselig.)

Die Rede ist von Kupfer! Ich bin ja gespannt welche Schätze wir da so zu sehen bekommen. :) 

p2 - be cool!, end up glamorous!, go crazy!, be divine! [Lost In Glitter]


Hey ihr Lieben!

Ich habe den DM geplündert und will euch gleich den ersten Teil meiner reichen Ausbeute präsentieren. Ich hatte ein wenig Glück und hab noch relativ viele "Lost In Glitter" Lacke gefunden, so dass die vier Farben, die da noch waren, gleich ins Körbchen durften. (Ich hatte einen Kaufflash.)

Preis pro Flasche: 2,45 Euro.

Hey my dears!

I just robbed the DM and I will show you the first part of my new treasures now. With more luck than anything else I got four colours of the "Lost In Glitter" nail varnishes! (I just bought them without thinking.)

Price per bottle: 2.45 Euro.



[Lacke in Farbe ... und bunt!] Nubar - Marble Tower


Hej hej! 

Heute ist wieder Mittwoch und damit ist wieder "Lacke in Farbe ... und bunt!" Zeit! (Und heute bin ich sogar pünktlich!) Nachdem es letzte Woche knallig Pink über all war, gibt es heute eine dezente, gedeckte Farbe, die aber unwahrscheinlich elegant wirken kann. 

Die Rede ist von Grau!
Viele Menschen verdrehen immer die Augen bei Grau, weil die Farbe reizlos ist, aber ich mag Grau. Man kann es gut kombinieren, es steht jeder Frau (und Mann) und es gibt so viele verschiedene Abstufungen! So gibt es Anthrazit, Aschgrau, Betongrau/Zementgrau, Feldgrau, Taubengrau, Schiefergrau, und und und. 

Grau gilt immer als langweilig, teils auch als traurig und nichtssagend, weil es unauffällig ist. Deswegen gibt es auch die "graue Maus", wenn man von einer Person spricht, die "farblos" wirkt. Grau wird auch mit dem "grauen Himmel" verbunden, so dass die Unfarbe eine weitere negative Assoziation bekommen hat. Der "graue Alltag" und "alles grau in grau sehen" sind zwei weitere Redewendungen, die für Eintönigkeit und Trübsinn stehen. Grau steht auch für Sachlichkeit, einem Mangel an Esprit und wird deswegen gerne mit der Bürokratie assoziiert, weil die ebenso monoton und fad ist wie Grau.

Man kann Grau jedoch nicht nur mit negativen Eigenschaften verbinden sondern auch mit positiven Eigenschaften. So steht Grau auch für Eleganz (graue Kleidung wird oftmals als vornehm betrachtet und ich liebe graue Anzüge bei Männern), weil graue Kleidung kein farbliches großes Aufsehen erregt und "vornehme Zurückhaltung" signalisiert. (Leider wurden graue Anzüge irgendwann auf einer G-20 Konferenz von blauen Anzügen abgelöst, weil die Politiker zeigen wollten, dass sie nicht eintönig sind.)

Trivia: "Feldgrau" war für lange Zeit, bis kurz vor Beginn des 1. Weltkrieges, die erste eingeführte Tarnfarbe für Uniformen der deutschen Armee und löste die bis dato bunten Uniformfarben des Militärs ab, die es noch im 19. Jahrhundert gegeben hatte. Übrigens heißt es "Morgengrauen", weil das Dunkel der Nacht von der Helligkeit des Tages abgelöst wird (und Grau nun einmal die Zwischenstufe zwischen Dunkel/Schwarz und Hell/Weiß ist).





"Marble Tower" ist, wie der Name ja irgendwie schon mehr oder minder verrät, ein ganz heller Grauton. Wenn ich es einordnen müsste, so würde ich es bei "Aschgrau" einordnen. An Marmor erinnert mich die Farbe nun nicht (aber Marmor ist bei mir meistens Weiß ... Bildhauerei hat mich geschädigt) aber es ist trotzdem eine schöne Farbe wie ich finde. 


Der Lack ist relativ flüssig, da muss man beim Auftragen aufpassen, aber er trocknet dafür schnell durch. Mit BTGN sogar noch schneller. Aber ich muss gestehen, hier bin ich von Nubar definitiv verwöhnt und nichts anderes gewohnt. 

Als Bonus gibt es auf meinem Ringfinger noch "Imagine If" von Nicole by OPI aus meiner brands4friends Bestellung, die heute angekommen ist. Mein Vater findet die Lacke alle hübsch und meinte, ich könnte doch gleich den grauen Glitzerlack auf den grauen Lack auftragen. Ein Glitzerlack ist "Imagine If" nun nicht, aber dafür ein ganz wunderschöner Holo Topper. Ich werde über ihn ein anderes Mal mehr schreiben. 


Unter der Tageslichtlampe (letztes Foto) wirkt "Marble Tower" kühler und blaustichiger. Irgendwie zu kühl und blaustichig wie ich finde, da der Lack eigentlich nur relativ hell und sauber ist. Aber dafür kommt "Imagine If" gut zur Geltung. 



Nächste Woche geht es dann weiter mit einer der Farben, die ich so gar nicht leiden kann. Nämlich Aubergine. Ehrlich gesagt weiß ich nicht einmal, ob ich überhaupt einen Lack in dieser Farbe habe ...


Btw: mein Blog wird in weniger als einem Monat bereits 1 Jahr alt. Ich habe da etwas vorbereitet, ihr dürft also gespannt sein. ;) 

Deborah Lippmann - Fake It Til You Make It


Hey!

Heute gibt es den zweiten Lack aus der "Jewel Heist" Kollektion von Deborah Lippmann. Mittlerweile 'bereue' ich es sehr, dass ich zu arm bin, um mir auch die Glitzerlacke der Kollektion zu kaufen, weil sie sind einfach unglaublich schön.

Preis: 22 Euro via ausliebezumduft.de


Hey!

Today I will show you the second nail varnish from the "Jewel Heist" collection by Deborah Lippmann. At the moment I'm really 'regretting' it that I'm so poor that I can't buy the glitter nail polishes from the collection although they look awesome. 

Price: 22 Euro via ausliebezumduft.de 




Manhattan - Birdy Bordeaux


Hey!

Einige der Lacke aus der "Community" Kollektion sind bei mir gleich am Anfang eingezogen (volles Display), so dass es endlich mal Zeit wird euch wenigstens den ersten Lack zu zeigen. ;)

Preis: 2,45 Euro.


Hey!

I own a some of the nail polishes from the "Community" collection so that it's time to show you - at least - the first one of my bunch. ;) 

Price: 2.45 Euro.