[Lacke in Farbe ... und bunt!] Priti NYC - Star of India


Hey!

Ja, ich weiß, dass der Mittwoch für "Lacke in Farbe ... und bunt!" gestern war, aber irgendwie habe ich mich in den Wochentagen extrem vertan, so dass ich den "Lacke in Farbe ... und bunt!" Tag einfach auf heute verlege. ;)

Farbe des Tages ist: Pink.



Zur Farbe selbst kann ich nicht allzu viel sagen, außer dass Pink nur "Rosa" auf Englisch ist. Im Deutschen nutzt man ja mittlerweile beide Farbbezeichnungen und die Geister streiten sich darüber, ob es nun für die gleichen Farben zu benutzen sei oder ob Pink wirklich die schillere Version von Rosa ist. Ehrlich gesagt ist Rosa für mich eine sanftere Farbe während Pink nach Aufmerksamkeit "schreit". Rosa war ja auch schon Farbthema für "Lacke in Farbe ... und bunt"; meinen Beitrag "Marie Antoinette" von L'Oréal könnt ihr hier bewundern.

"Pink" im Englischen bezeichnet übrigens auch "Nelke". Wie passend, dass ich mir einen Lack von Priti NYC ausgesucht habe, nicht wahr? Denn die Firma benennt ihre Lacke nach Pflanzen, die meistens dem Lack farblich ähneln. 

Mein "Star of India" ist zwar keine Nelke sondern ein hübscher Nagellack während der Namensgeber zur Familie der (Wald-)reben gehört ("Clematis"). Meines Wissens nach ist die "Star of India" ein Clematis-Hybrid. Alternativ gibt es die "Star of India" auch noch als Hibiscus, die farblich wieder zum Lack passt. Ich habe leider keine Ahnung welche Pflanze als Vorbild gedient hat, aber es würde mich interessieren. 

Und ganz alternativ gibt es noch ein Schiff mit dem Namen "Star of India" (Ein Windjammer, der heutzutage in San Diego, USA, liegt und als Museumsschiff dient.) sowie einen Sternensaphir (den größten Sternensaphir der Welt), der aus Sri Lanka stammt und mittlerweile im "American Museum of Natural History" in New York City liegt.



In der Flasche scheint es als wäre der Lack ein knalliges Pink. Leider dunkelt er verdammt stark auf den Nägeln nach (Wenn ich schon Pink trage, dann aber bitte ordentlich.), so dass es eher ein Himbeerpink am Ende ist. Mit seidenglänzenden Finish. Wunderschön. Im bestimmten Licht wirkt der Lack teilweise eher korallenfarben oder wie knalliges Rot. 


Leider hat der Lack ein gewaltiges Manko: er trocknet verdammt langsam. Wirklich langsam. Ich konnte mir nach einer Stunde noch Dellen in den Lack hauen. Mit schnelltrockendem Überlack wird es ein wenig besser, aber perfekt ist es immer noch nicht.




Nächste Woche wird es dann, unter Umständen, wieder düster. Es steht uns nämlich die Farbe Grau ins Hause an! Spontan habe ich einen grauen Lack von Nubar im Kopf, welchen ich euch wohl zeigen werde. Ich weiß nur noch nicht wie und wann, da ich meine Ausbildung beginne und ich derweil dann bei meinem Vater lebe. Der besitzt zwar eine Tageslichtlampe (yeah), aber die ist für die Vögel (nö) gedacht.

Kommentare

  1. Hmm, also meinem Saphir sieht der so gar nicht ähnlich ^^ Und haben wir bei Pink nicht auffällig viele Priti NYC-Lacke? "Star of India" gefällt mir supergut - wahrscheinlich gerade, weil er so dunkel ist :) Wobei das mit der Trockenzeit echt mistig ist (vor allem bei dem Preis der Lacke!) :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Saphiren, die ich bisher gesehen habe, ähnelt er auch nicht. ;)

      Aber ja, Priti NYC hat irgendwie verdammt viele Pinktöne aller Art im Angebot. Es hat mich selbst überrascht als ich die Übersicht bei euch gesehen habe wie viele Priti's dabei sind. ^^

      Bisschen schade ist es schon. Vielleicht liegt es ja am Neon-Anteil.

      Löschen
  2. Oh, verdammt, dich muss ich irgendwie übersehen haben! Sorry! Oo

    Dafür ist dein Lack besonders schön, die Farbe gefällt mir sehr (sehr!). Ich selber hab keinen einzigen Lack von Priti, das sollte ich dringend mal ändern. Schade nur um die Trockenzeit... sowas find ich immer sehr anstrengend.

    Ich hoffe, du findest die Zeit, trotz deiner Ausbildung Fotos vom grauen lack zu machen - vielleicht kannst du die Tageslichtlampe ja mal klauen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht tragisch. ;)

      Danke. Ich mag die Farbe auch immer noch sehr, aber die Trockenzeit ... meh, meh. Nicht das, was ich gerne habe. Ich kann nicht Stunden still sitzen und meine Finger gar nicht bzw. kaum bewegen, nur weil ein Lack mies trocknet.

      Also heute hat es funktioniert. Das Wetter war schön und der Balkon hat Westausrichtung, so dass ich draußen bei schönstem Wetter die Nägel machen konnte. Die Tageslichtlampe zu klauen sollte schwieriger sein, aber vielleicht kauf ich mir irgendwann selbst noch ne Lampe.

      Löschen