[Lacke in Farbe ... und bunt!] Manhattan - SoHo


Hey!

Wie versprochen: mein Beitrag zu "Lacke in Farbe ... und bunt!" zur Farbe Gold.

Ganz ehrlich kann ich zur Farbe Gold nicht allzu viel erzählen. Wir haben die im Kunstunterricht immer gerne übersprungen und ich bin nicht so der Freund von Goldtönen sofern nicht gerade in Kombination mit anderen Farben (Klassisch zu Weihnachten wäre Rot oder Grün.). 


Die Farbe Gold stammt aus der Farbfamilie "Gelb-Braun" und beschreibt allgemein die Farbe, die wir wahrnehmen, wenn wir das Element Gold sehen. Das Adjektiv zur Farbe ist "golden" und nicht "gülden" ("Gülden" nutzte man früher nur um etwas zu beschreiben, wenn es aus Gold (dem Metall) besteht. Ich sag aber auch so manchmal noch "gülden", auch wenn es nicht ein Objekt aus Gold betrifft. Manche Angewohnheiten legt man nie nieder. ;)). Der Begriff tauchte im Englischen um 1300 auf, um das Metall zu beschreiben. Erst um 1423 nutzte man "golden" auch um blondes Haar zu beschreiben. ("Zeig mir Dich und Dein gülden Haar || sowie Dein blaues Augenpaar! || Lass Deinen Zopf zu mir herab, || jetzt sogleich und nicht zu knapp!" - Heinrich von Meißen - Dein Gülden Haar.)

Ich könnte euch jetzt eine Abhandlung über den Unterschied von "Gold" als Webfarbe und "Gold" als metallisches Gold schreiben, aber ich erspare es euch lieber. ;)

Trivia: Weihnachtsdekorationen, die aus Silber sind, sind oftmals nur vergoldet. Das Objekt wird einfach mit durchsichtigem Gelb bestrichen, um den glänzenden Goldton zu bekommen. Der "Kalifornische Mohn" (die offizielle Blume des US-Staates Kalifornien) ist auch golden. Nämlich "poppy golden" (dafür gibt's, glaube ich, keine gescheite Übersetzung im Deutschen). Die Farbe wurde nach der Pflanze benannt. Wer "Star Trek" (Serie wie Film) kennt, der weiß, dass Capt. Kirk eine goldene Uniform trägt. Die Farbe des Stoffes heißt "Satin Sheen Gold". 
Gold als Farbe ist oftmals mit Dingen verbunden, die bei uns positive Erinnerungen und gute Gefühle auslösen. So ist, u.a., die höchste Medaille bei Sportspielen immer goldfarben. Wenn man über eine Million Alben verkauft hat, so bekommt man die "Goldene Schallplatte". Jason und die Argonauten haben das goldene Fleece gefunden, welchem man eine besondere Heilkraft zu sagte. Das "Lei Áurea" ("Das Goldene Gesetz"), welches für die Verbannung der Sklaverei in Brasilien sorgte.



"SoHo" stammt aus der "Mode Pilot" LE und ist ein hübsches Altgold (Vintagegold) mit feinem Glitzer, der sehr hübsch im Licht funkelt. Per se ein schöner Farbton, aber er gefällt mir so gar nicht auf den Nägeln. :/ Pluspunkt des Lackes: die Farbe auf den Nägeln ist der gleiche Ton wie in der Flasche. 



Der Auftrag an sich war okay, aber die Deckkraft lässt zu wünschen übrig. Auf dem Zeige- und Mittelfinger sind drei Schichten zu sehen und auf dem Ring- und dem kleinen Finger nur zwei Schichten (weil ich vergessen habe eine dritte Schicht aufzutragen). Die Trockenzeit ist leider der blanke Horror! Selbst nach zwei Stunden habe ich immer noch Dellen in den Lack drücken können. 


Nächste Woche machen wir mit einer sommerlichen Farbe weiter. Nämlich mit Pink!
Spontan habe ich auch schon den Lack im Kopf! 

Kommentare

  1. Oh wie schade, dass dein Lack so schlecht deckt und trocknet. ;-/ Von der Farbe her finde ich ihn nämlich megageil!

    Prinzipiell bin ich aber auch eher der Silbertyp, Gold mag ich eigentlich nur auf den Nägeln und dann auch am besten in Kombination mit einem Design :-) Oder eben so Vintagemäßig wie du heute unterwegs bist, das mag ich auch total gerne. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe fand ich damals auch extrem schön und deswegen hatte ich ihn unbedingt haben wollen, aber auf den Nägeln find ich ihn nicht mehr so dolle. :/

      Ja, Gold in Verbindung mit Design ist bei mir auch akzeptiert. ;) (Da nutz ich gerne "Goldbusters" von Catrice, weil er so sheer und fein ist.)

      Löschen
  2. Buh, die Deckkraft ist ja ärgerlich - aber den Lacke finde ich hübsch! Gerade, weil er eben etwas dunkler ist und ein bisschen schmutzig - sehr hübsches Stück hast du da rausgesucht und auf dein Pink bin ich schon gespannt^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Deckkraft ist wirklich ärgerlich genauso wie die Trockenzeit. :/ Ich weiß noch, ich hab ihn mir damals gekauft, weil ich unbedingt ein dreckiges Gold hatte haben wollen. Die anderen Goldtöne, die ich besitze, sind nämlich ... goldiger und heller.

      Löschen
  3. Bin eigentlich kein Goldfan, aber der ist nicht so ''rein'' :D Der wäre sogar für mich was :)

    Hast ab nun einen Leser mehr - toller Blog!

    Liebste Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen