Manhattan - Knightsbridge (#07M)


Hey!

Noch so ein Schätzchen von meiner Lackierliste (aka Schrankleiche, die eine wirkliche Schrankleiche ist, da ich sie noch NIE getragen habe). Meine Liste fördert ein paar Lacke hervor ... da brat mir wer nen Stroch! 

Preis: 3,49 Euro.


Hey!

Another polish from my "to polish" list (aka dust collector who's really a dust collector because I never wore it before). My list is reponsible for a lot of interesting colours!

Price: 3.49 Euro.




 


Erst einmal ein wenig Trivia zur Unterhaltung bevor ich weiter mit dem Lack selbst mache. 

Die "Knightsbridge", nach welcher der Lack hier benannt wurde, ist eine Straße in London. Sie ist für London das, was die "Bahnhofsstrasse" in Zürich ist (bzw. führt zu dem, was man mit der "Bahnhofsstrasse" gleich setzen kann). Wunderschöne Gebäude (wer sich für Architektur interessiert, wird hier seine helle Freude haben) sowie Heimat diverser Botschaften, einiger Hotels und Restaurants (Empfehlung meiner Seite: "Spaghetti House", 77 Knightsbridge. Hausgemachte Küche, nettes Personal, angenehme Atmosphäre.). Die "Knightsbridge" liegt unter dem Hyde Park (wunderschön, gar nicht zu vergleichen mit deutschen Parkanlagen) in der Nähe der "Brompton Road". Letztere bietet Heimat für das berühmte Kaufhaus Harrods. "Knightsbridge" ist zudem die Haltestation der Tube, wenn man das Harrods sehen will. Die Station ist an der Ecke "Knightsbridge"/"Brompton Road" und dann läuft man einfach die "Brompton Road" hinunter, um Harrods, Burberry & Co. 'besichtigen' zu können. Lohnen tun sich übrigens sehr die Schaufenster des Harrods - es gab auch mal eine Zeit, in welcher Harrods mit Dior Kleidern Szenen aus Märchen (Schneewittchen, ...) nachgestellt hat. War wunderschön anzusehen. Wenn man der "Brompton Road" in Richtung Süd-Westen folgt, so kommt man nach einer Weile auf die "Cromwell Road". Hier findet man dann das "Natural History Museum" (absolut empfehlenswert). Läuft man dann noch etwas weiter, kommt die Seitenstraße "Queen's Gate", die nach Norden führt, über die man zur "Kensington Road" kommt, an welcher das "Royal College of Art" (weniger beeindruckend von außen) und die "Royal Albert Hall" liegt. Läuft man die "Kensington Road" zu Ende (in Richtung Osten) so kommt man wieder auf die Ecke "Knightsbridge"/"Brompton Road".
Manchmal sieht man auch ein paar Promis in der Gegend. Häufig sind es Fußballer der verschiedenen Klubs, die es in London gibt, sowie ihre Freundinnen und Ehefrauen (WAGs), oder aber WAGs und Models 'in the making'. Ist ganz lustig zu beobachten wie sich die letzteren Frauen verhalten. Der Rest sind dann meistens Touristen. (Vielleicht sollte ich meinen Blog zu einem Reiseführer für London umändern.) 




Kommen wir zurück zum Lack. Die Farbe ist leider nicht annährend so interessant wie die Straße, die als Namensgeber herhalten musste, und ihre Umgebung. Es ist ein Cremelack ohne Schimmer in einem dunklen Orange. Kurzum: ein Orange-Braun. Die Farbe stammt aus der "Modepilot" Reihe und dies merkt man leider Gottes. Hier waren Fashion Blogger am Werk und meine Beauty Blogger. Die ganze Reihe ist zwar ganz hübsch (darum hab ich ja auch ein paar Lacke), aber relativ einfallslos. Ich habe mir "Knightsbridge" nur gekauft, weil ich keinen Lack habe, der diesen Farbton hat. 

Trotz sehr langem Flaschenhals (Manhattan würde gut daran tun vielleicht einmal das Design ihrer Flaschen zu ändern. Sie sind unhandlich, lassen sich schlecht in einen Schrank verstauen, der Flaschenhals ist mir zu lang und der Deckel liegt nicht gut in der Hand beim lackieren.) war der Auftrag okay. Der Pinsel ist schmal, vorne gerade geschnitten und fächert nicht wirklich breit auf, so dass man in "drei Streifen" lackiert, um den Nagel abzudecken. Die Trockenzeit ist gut, liegt bei knappen fünf Minuten pro Schicht. Man benötigt zwei Schichten für eine gute Deckkraft.

Fazit: 4 von 5 Sternen






Before I start to write about the nail polish, I will write a bit trivia. 

The "Knightsbridge" is a street in London. It is similar to the "Bahnhofsstrasse" in Zurich (or at least it connects to the street which is similar to the "Bahnhofsstrasse"). Beautiful buildings (If you like architecture you might be happy here.), home of various embassies, hotels and restaurants (I can recommend: "Spaghetti House", 77 Knightsbridge. Home-cooked food, good and friendly service, good atmosphere.). The "Knightsbridge" gives you access to the South side of the Hyde Park (very beautiful, nothing like German parks) and it's near the "Brompton Road". The "Brompton Road" is home of the very famous Harrods. Furthermore is the "Knightsbridge" the name of the station where you have to get off if you want to visit the Harrods. The tube station connects "Knightsbridge" and "Brompton Road". If you walk down the "Brompton Road" you'll see shops like Burberry and the Harrods. Actually sometimes it's quite interesting just to take a look at the huge windows of the Harrods. Some time ago it was possible to spot various scenes of fairytales (e.g. Snow White, ...) just in High Fashion (I believe the figures wore Dior dresses.). If you continue to walk down the Brompton Road (south-west), you'll come to the "Cromwell Road" where you can find the "Natural History Museum" (Go and visit it!). If you continue to walk on the "Cromwell Road" for a short while, you will find the street "Queen's Gate". Follow it (it goes back to the Hyde Park) and you'll come to the "Kensington Road" where you can find the "Royal College of Art" (not so impressive from the outside) and the "Royal Albert Hall". Follow the "Kensington Road" (to the East) so you will come back to the start ("Knightsbridge"/"Brompton Road"). 
Sometimes it's possible to see some VIPs in that area. Especially football players of the various clubs together with their wives and girlfriends (WAGs) or wanna-be WAGs and models. It's quite amusing to watch the wanna-be ones. The other people were most of the tourists. (I start to believe that I should change my blog to a guide of London.)




Back to the polish. The colour isn't very interesting (the street and the area around it is by far more interesting). It's a creme polish without shimmer or glimmer in a dark orange. Or well, it's more an orange-brown/brown-orange. The polish is part of the "Modepilot" LE and by mischance: you can see it. Fashion bloggers don't see nail polishes as a beauty blogger. The collection is pretty (that's why I own some polishes of it) but nothing special. I just bought "Knightsbridge" because I don't own another polish in that colour.

Although the neck of the bottle is long (Manhattan needs to change the design of their bottles. They're unhandy, not very good to store in a wardrobe, the neck of the bottle is too long for my taste and the top/cover isn't handy while polishing the nails.) the application was okay. The brush is small, not rounded and doesn't become wide while polishing, so that you need to apply the polish in "three stripes" to cover the entire nail. The drying time is good, around five minutes per layer. And two coats for full opacity.

Conclusion: 4 of 5 stars
 

1 Kommentar

  1. Ich finde die Verpackung ok - wenn sie die Flaschen ändern, fehlt etwas Spezifisches.

    AntwortenLöschen