Astor - Creme Brûlée (#302)

Hey! :)

Ich muss gestehen: diesen Lack besitze ich schon ewig. Wenn ich mich richtig erinnere, dann war es mein erster Lack überhaupt. Viele Lacke aus meiner ersten "Beauty & Polish" Phase habe ich nicht mehr (eingetrocknet, Flaschen lassen sich gar nicht mehr öffnen, Farben gefallen nicht, ...). Dieser Astor - Lack gehört zu den wenigen Überlebenden.

I have to confess: I own this polish since ages. It's the first nail polish which I ever bought and survived the end of my first "beauty & polish" phase years ago. I don't own many other beauty products and nail polish from that time since most of them dried out or I haven't been able to open the bottles anymore, ... - this Astor polish is one of the few polishes which were still in my stash.

Den Lack selbst gibt es mittlerweile auch wieder als Neuauflage aus der "Perfect Stay" Reihe. Gleiche Farbe, andere Nummer, ähnliches Versprechen seitens Astor.

You can buy the polish itself as an "up-dated" version from the "Perfect Stay" collection. Same colour, different number, similar promise of Astor.
 
Den Preis weiß ich leider nicht mehr, aber ich denke, der Lack lag bei 5 Euro. 

I really don't know the price anymore but I guess I paid around 5 Euro.


 

"Creme Brûlée" hat farblich so gar nichts mit der Süßspeise zu tun. Nicht einmal mit dem gebrannten Zucker. Der Lack ist ein heller Braunton mit Rosaanteil, welcher nicht zu aufdringlich ist. Er ist nicht wirklich schlammig oder "verdreckt" sondern eher sanft abgedämpft, aber immer noch warm. Ob es die perfekte Nude Farbe für meinen Hautton ist, vermag ich leider nicht zu sagen, weil es mir schwer fällt so etwas einzuschätzen. (Aber von allen Nude Tönen, die ich bisher probiert habe, ist er am tragbarsten in meinen Augen.)

Der Auftrag war sehr einfach. Natürlich ist der Pinsel bei der alten Lacque DeLuxe - Reihe von Astor noch lang, schmal und nicht abgerundet, aber ich konnte gut mit ihm arbeiten. Dazu trocknet der Lack auch zügig durch. Wie bald jeder Nude Lack ist er relativ sheer, so dass ich drei Schichten gebraucht habe, um das Nagelweiß zu verdecken. Ein Überlack ist nicht nötig, da sein Finish glatt und glossy ist. 

Astor verspricht, dass die Lacke bis zu 10 Tage halten. Abgesehen davon, dass es mich farblich irgendwie dann doch stören würde 10 Tage lang den gleichen Lack zu tragen, kann der Lack selbst dieses Versprechen sowieso nicht halten. Zwei Tage und danach splitterte es fröhlich an allen Nägeln.

Fazit: 4 von 5 Sternen






"Creme Brûlée" has nothing to do with the dessert itself. Not even with the caramel. The colour is a light brown with a rose part. The rose is subtle as the polish itself. It isn't a muddy colour, it's a murkened but warm colour. I don't know if it's the perfect nude for my skin colour but it's one of the nude colours (from the ones that I tried in my life) that looks better on my nails than other ones.

The application was very easy. The brush is long, thin and not rounded but you can work well with it. As nearly every nude polish it's very sheer, too. It took three coats for an opaque finish. But the polish dries quite fast so that it's okay. Furthermore you don't need a top coat because the finish itself is smooth and glossy.

Astor promises that the polish longs up to 10 days. Besides the fact that I would get bored to see the same colour for the next 10 days on my nails, the polish itself doesn't last that long. Two days and after the second day the big chipping started.

Conclusion: 4 of 5 stars

Keine Kommentare